alteherren


 

 

   PM-Keßler - AH

 

                

 

 

Training immer Mittwochs ab 19:00 Uhr beim TSV Sack !

Spielleiter Sascha Rudisch Tel. 0177/8997739        eMail: senioren@tsvsack.de

 _______________________

  

  Spruch der Woche

In der Regel komme ich eigentlich immer !

(von Gerd Hermann)

 

Hier gehts zum AH-Sprucharchiv!

 

___________________________

 

 

 

      

2016

 

 

 

Rückblick Vatertag 2016 am 05.05. am Sportplatz zusammen mit der PM Kessler:

 

Inzwischen in guter Tradition verbrachten wir den Vatertag mit unseren Freunden von der PM Kessler oben am Sportplatz. Wie immer trug jeder seinen Teil zum Gelingen bei. Es war genug zum Essen und Trinken da, der Wettergott hatte ein Einsehen und die Musik war wie immer hervorragend. Wer wollte, übte sich am Torwandschießen und stellte fest, das es leichter ausschaut. Ein schöner harmonischer Tag, wo jeder seinen Spass hatte. So soll es sein.

 

geschrieben von Sascha Rudisch

 

_____________________________________________________________________

 

Die ersten Punktspiele sind gespielt, hier ein kurzer Rückblick:

 

Samstag, 09.04. Griech.SVM Alexandros : TSV SACK 1:11

Im ersten Spiel der Saison gleich ein Kantersieg gegen völlig überforderte Griechen. Der Sieg hätte bei einer neutralen Schiedsrichterleistung sogar noch höher ausfallen müssen, aber das spielt bei dem Ergebnis keine Rolle. Die Torschützen waren: 2 x Sascha Rudisch, 2 x Stefan Daehne, 2 x Eugen Eckermann, 1 x Thomas Fischer und 4 x „Dauerbrenner“ Klaus Mümmler.

 

Freitag, 15.04. TSV SACK : DJK Oberasbach 2:5

Gleich im zweiten Spiel Personalprobleme und Verletzungspech, daher gegen spielerisch gute Oberasbacher eine verdiente Niederlage. Die beiden Anschlusstreffer durch Stefan Daehne und Vitali Gebel waren nur Kosmetik.

 

Freitag, 29.04. TSV SACK : TusB.Kochba 1:3

Diesmal Fußball kurios. Das Ergebnis stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Der Gast ging früh in Führung, aber danach machten wir durchgängig das Spiel, aber keine Tore. Lediglich ein Treffer durch Eugen Eckermann war unsere Ausbeute. Nach dem Spiel war der Gegner selbst überrascht über die drei Punkte und war aus leider Dankbarkeit danach vollständig bei uns im Sportheim zum Essen und Trinken. So hatte wenigtens der Niko was von dieser unnötigen Niederlage.

 

Mittwoch, 04.05. TSV SACK : SG Tuchenbach 7:1

Am Abend vor dem Vatertag auf dem herrlichen A-Platz zur Einstimmung ein dankbarer Gegner. Wir waren in allen Belangen überlegen. Die Torschützen waren: 5 x Eugen Eckermann, 1 x Stefan Kohl und 1 x Oliver Sandhöfer.

 

Freitag, 10.06. Spvgg Mögeldorf : TSV SACK 5:4

Nach längerer Spielpause gleich ein Topspiel in Mögeldorf. In der ersten Halbzeit spielte uns der Gegner phasenweise an die Wand, kombinierte fehlerfrei und führte folgerichtig nach 40 Minuten mit 4:0. Vor der Halbzeit gelang uns durch Oliver Sandhöfer der Anschlusstreffer. Und in der zweiten Halbzeit konnte Mögeldorf nicht mehr an die Leistung anknüpfen und wir kamen folgerichtig zu Chancen und Toren. 2 x Eugen Eckermann und 1 x Stefan Daehne führten uns heran zum 4:5. Da waren noch 15 Minuten zu spielen. Ein Foulelfmeter an Stefan Daehne blieb uns versagt und kurz vor dem Schlusspfiff lief Michele Loi allein aufs Tor, was aber keinen Treffer garantiert. So waren wir zumindest der moralische Sieger.

 

Die Spiele nach Redaktionsschluss:

Freitag, 17.06. TSV SACK : Türk SV Gostenhof

Freitag, 24.06. TSV SACK : Spvgg Nürnberg (Kärwaspiel !)

Freitag, 01.07. TSV SACK : Griech SV Alexandros

Freitag, 15.07. DJK Oberasbach : TSV SACK

Samstag, 23.07. TusBarKochba : TSV SACK

Danach ist bis 23.09. Sommerpause ….

 

geschrieben von Sascha Rudisch

 

_____________________________________________________________________

 

Liebe Freunde der AH,


pünktlich zu diesem Vereinsheft starten wir in das Spieljahr 2016. Davor aber
noch ein kurzer Rückblick: Unsere Weihnachtsfeier im Sportheim war wieder eine
gelungene Veranstaltung. Das Essen war sehr gut und wurde schnell serviert. Die
Tombola war wieder sehr gut organisiert. Vielen Dank an alle Spender nochmal
an dieser Stelle, auch wenn manche seit Jahren etwas zur Tombola beitragen,
sollte es keine Selbstverständlichkeit sein und ein herzliches DANKESCHÖN ist
an der Stelle kein Schaden. Neben dem üblichen Ablauf stand der Abschied von
Sven Morawetz (unser Spielführer und Trainer) an , der in seiner wortreichen Art
eine perfekte Abschiedsrede hielt, die nicht jeder kann. Und das ist nicht ironisch
gemeint. Der Sven wechselt zu seinem alten Verein FC Reichenschwand. Wir
werden dort am 01.04. ein Testspiel bestreiten. Wir wünschen Dir dort täglich
außer am 01.April viel Erfolg !


Wir sind seit Mitte Januar wieder im Training und der Besuch ist bisher aufgrund
der Witterung absolut in Ordnung. Anfang März war eine Delegation zum
Höhentrainingslager in der Wildschönau. Wir wurden souverän von unserem
Busfahrer Konrad Zucker transportiert und wir kamen unverletzt und gesund
wieder an. Die Fahrt nach Koblenz ist von Gisbert Kühne organisiert und findet
am 04. und 05.Juni statt. Wer noch mitfahren will, einfach bei mir melden.


Hier kurz im Überblick die ersten Punktspiele:
Samstag, 09.04. Griech.SVM Alexandros : TSV SACK
Freitag, 15.04. TSV SACK : DJK Oberasbach
Freitag, 29.04. TSV SACK : TusB.Kochba
Mittwoch, 04.05. SG Tuchenbach : TSV SACK
Freitag, 10.06. Spvgg Mögeldorf : TSV SACK
Freitag, 17.06. TSV SACK : Türk SV Gostenhof
Freitag, 24.06. TSV SACK : Spvgg Nürnberg (Kärwaspiel !)


Die Jahreshauptversammlung der 3.Mannschaft / AH findet am Freitag,
22.04.2016 ab 19 Uhr im Sportheim statt. Wir starten in die Saison 2016 mit zwei
neuen Trikotsätzen dank der großzügigen Spende von Gerhard Zucker und einer
Teilspende von Mario Nicolai. Auf dem Foto auf der nächsten Seite wurden die
Trikots im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Bringen hoffentlich viel
Glück und Punkte.


In diesem Sinne, bleibt alle Gsund !

 

geschrieben von Sascha Rudisch

 

 

_____________________________

 

 

2015

 

 

Nach einer Winterpause mit diversen Skifahrten und anderen Aktivitäten freuen wir uns alle wieder auf die anstehende Punkterunde. Nachdem in unserer Runde 8 Mannschaften sind, starten wir die Saison erst am 18.04.15.

 

Hier die ersten Spiele:

18.04.15 17 Uhr TSV SACK : STV Deutenbach

24.04.15 18 Uhr 30 Tuspo Roßtal : TSV SACK

13.05.15 19 Uhr TSV SACK : TSV Katzwang

12.06.15 18 Uhr 30 SG Großw./Raitersaich : TSV SACK

20.06.15 15 Uhr TusB.Kochba : TSV SACK

26.06.15 18 Uhr 30 TSV SACK : SV Großhabersdorf

 

Wir freuen uns bei den Spielen auf die Unterstützung unserer Fans und ich wünsche uns allen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison mit viel Spass und Erfolg.

Vor den Punktspielen findet am 02.04.15 (Gründonnerstag) unsere alljährliche Sitzung im Sportheim statt. Alle AH – Mitglieder sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Am Freitag, den 22.05.2015 haben wir um 19 Uhr unser Freundschaftsspiel gegen den VFR Koblenz und am Samstag gehen wir zusammen auf die Erlanger Bergkirchweih. Ab 18 Uhr sind bei der Bea 50 Plätze reserviert.

 

Eine schöne Frühjahreszeit und bleibt gesund !!!

 

geschrieben von Sascha Rudisch

 

 

 

Rg. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt
1 TSV 05 Katzwang 3 2 1 0 8:2 6 7
2 Tuspo Roßtal 3 2 0 1 11:6 5 6
3 TSV Sack 3 2 0 1 6:8 -2 6
4 Türk SV Fürth 3 1 1 1 5:5 0 4
5 SV Großhabersdorf 3 1 1 1 3:4 -1 4
6 SG SV Großw.-Regelsb./Raitersaich 3 1 0 2 4:6 -2 3
7 STV Deutenbach 3 1 0 2 6:9 -3 3
8 TuS B. Kochba Nbg. 3 0 1 2 3:6 -3 1

 

 

_____________________________

 

 

2014

 

 

 

Liebe Freunde der AH,

das Spieljahr 2014 ist Geschichte. In unserem 2. Jahr im Spielbetrieb nach einer längeren Pause belegten wir in der Tabelle den 7.Platz. Bei 14 Spielen gab es leider nur 3 Siege und 11 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 19:31. Das sind knapp über 2 Gegentore pro Spiel und dementsprechend knapp waren die meisten Ergebnisse. Auch in der Saison gab es Verletzte und Ausfälle aus verschiedenen Gründen. Mein Dank auch hier (wie bereits an der Weihnachtsfeier erwähnt) an alle Aushilfen, so dass wir trotzdem immer die Möglichkeit hatten, zu wechseln. Für das Spieljahr 2015 haben wir uns wieder angemeldet und wollen in der vorderen Tabellenhälfte mitspielen. Der Kader hat sich ja kontinuierlich vergrößert und inzwischen ist auch mit einigen Ausfällen ein Spielbetrieb möglich . Als weitere Neuzugänge darf ich Stephan Wagner und Thomas Egerer herzlich begrüßen. Also auch die Verjüngung schreitet voran, wobei wir immer wieder gerne auf „Urgesteine“ zurückgreifen und teilweise auch müssen. Aber es weiß inzwischen jeder ganz gut, welche Rolle er in dem Gesamtkonstrukt zu spielen hat. Den Verletzten Mario Nicolai und Trainer Roland Kunze wünsche ich bis zum Saisonstart noch eine gute Genesung. Und natürlich freue ich mich irgendwann auch wieder auf „Flying Obi“ am Trainingsplatz. Schau mer mol

 

Für die Hallenrunde haben wir uns bewusst nicht gemeldet und wir werden auch keine Einladungen für Hallenturniere annehmen. Die Verletzungen vom Vorjahr sollen sich nicht wiederholen und letztendlich war es auch schwierig, genug Spieler dafür zu motivieren.

 

Neben dem sportlichen Rückblick auf die Punkterunde noch ein kurzer Rückblick und Ausblick über die weiteren Aktivitäten:

 

Als Generalprobe für die Weihnachtsfeier haben wir anstatt der üblichen Fisch -und Ganspartie am 21.11.2014 bei unserem neuen Sportheimwirten Andrea Ganci einen italienischen Abend mit Antipasti, einer Auswahl von Pasta und anschließend Pizza organisiert. Rund 45 Personen folgten der Einladung und verbrachten einen schönen Abend. Die Weihnachtsfeier fand am 05.12.2014 statt und diesmal wollten wir Schäufele, Sauerbraten und Schnitzel. Auch hier hat soweit alles geklappt. Nach dem Essen folgte der offizielle Teil mit der üblichen Ansprache, einer sehr schönen Tombola (auch hier nochmal vielen Dank an alle Spender) und Geschenken. Danach hatten wir die Bar an der Stelle des Stammtisches stehen und es wurden einige CubaLibre und diverse andere Schnäpse konsumiert. Auch hier ein schöner und teils langer Abend.

 

Wie geht es weiter in 2015 ?

 

Noch vor Beginn der Punkterunde begibt sich Ende Februar ein kleiner Tross in die Wildschönau wieder mal zum Weissbacher Hof.

 

Der Auftakt der Punkterunde ist für den 20.03.2015 geplant. Neben den bekannten Events (Vatertag usw..) haben wir am Pfingstwochenende 22.05. bis 24.05.15 den VFR Koblenz mit dem ehemaligen Sacker Trainer Udo Hourle zu Gast. Am Freitag, den 22.05.15 ist ein Testspiel gegen die Koblenzer AH mit anschließendem gemütlichem Beisammensein angedacht. Am Samstag, den 23.05.15 ist ein gemeinsamer Besuch auf der Bergkirchweih geplant. Unser Kleinfeldturnier wollen wir wieder für Mitte September einplanen.

 

Ich wünsche allen AH Mitgliedern, aktiven Fussballern und allen Lesern dieses Berichtes geruhsame Weihnachtsfeiertage und ein vor Allem gesundes Jahr 2015 !!! 

 

geschrieben von Sascha Rudisch

 

_________________________________________________________________________________________

 

 

 

Liebe Freunde der AH.

Bei Erscheinen dieses Berichtes ist unsere Runde fast schon wieder beendet. Nach der Sommerpause hatten wir unser erstes Spiel wieder am 19.09.2014 gegen die DJK Oberasbach. Am 26.09.2014 spielten wir bei der STV Deutenbach. Durch den Abgabetermin der Berichte gibt es hier leider noch keine Ergebnisse. Unser letztes Punktspiel dieser Saison findet dann erst wieder nach der Fürther Kärwa am Freitag, 17.10.2014 zuhause gegen Türk SV Fürth statt.

Am Samstag, den 13.09.2014 haben wir unser AH – Kleinfeldturnier um den Knoblauchslandcup 2014 erfolgreich durchgeführt. Der Wettergott meinte es davor nicht gut mit uns, nachdem am Freitag Dauerregen herrschte und auch der Samstag vormittag verregnet war. Die ersten Anrufe der eingeladenen Vereine am Samstag vormittag, ob das Turnier stattfindet, waren die Folge. Aber wir haben ja dank Harald Schienhammer zwei topgepflegte Rasenplätze und haben uns dann darauf geeinigt, die Vorrundenspiele am C-Platz auszutragen und erst ab dem Halbfinale auf den A-Platz zu wechseln. Und das Wetter spielte mit Turnierbeginn auch mit und am Nachmittag kam sogar die Sonne raus. So konnten wir das Turnier unter der guten Leitung von drei Schiedsrichtern der SR-Gruppe Fürth absolvieren.

Als guter Gastgeber haben wir in der Vorrunde alle drei Gruppenspiele verloren und spielten im Spiel um den 7.Platz gegen die SG Boxdorf / Johannis und gewannen hier verdient mit 2:0. Im Spiel um Platz 5 gewann der FSV Stadeln gegen den ASV Vach im Neunmeter-Duell. Das Spiel um Platz drei gewann die SpVgg Fürth gegen Großgründlach mit 1:0. Turniersieger wurde Tuspo Nürnberg durch einen 1:0 Endspielsieg gegen Burgfarrnbach. Nach einer harmonischen Siegerehrung kamen wir zum gemütlichen Teil.

Am Abend spielte sich unsere „Hausband“ 5 Dioptrien schonmal warm für´s Weinfest eine Woche später. Ich kann nur sagen, ihr werdet immer besser !!! Einige meinten sogar, auf den Tischen tanzen zu müssen ….

An dieser Stelle ein großer Dank an alle zahlreichen Helfer, sei es beim Verkauf, beim Einkauf, beim Aufbau oder Abbau.

 

Der offizielle Kärwaausflug findet am Freitag, den 10.10.2014 zusammen mit der PM Kessler statt. Unsere Weihnachtsfeier findet am Freitag, den 05.12.2014 ab 19 Uhr statt.

 

In diesem Sinne ...

Sascha Rudisch (Vorstand AH)

 

________________________________________

 

Hüttenwochenende auf der "Angerer Alm"

 

 

Vom 07. - 09.März organisierte unser AH-Mitglied "Harald Witte" ein Skiwochenende in Österreich. Mit der "Angerer Alm" bei St. Johann in Tirol wurde eine tolle Skihütte gebucht. Auf ca.1500m Höhe direkt an der Piste und das bei herrlichen Wetter konnten wir es uns so richtig gut gehen lassen. Mit 30 Personen war dann auch die Hütte komplett von uns belegt. Das überschaubare Skigebiet hatte überraschenderweise noch ausreichend Schnee, obwohl die Temperaturen in der Sonne schon über 20° stiegen. So konnte dann auch jeder wie und wann er wollte seine Brettl anschnallen und direkt vom Frühstückstisch auf die Piste rutschen.

 

 

 

Getroffen haben sich alle immer wieder auf einer der vielen schönen Hütten, die alle ohne Ausnahme mit Bedienung waren.

 

 

Die Zimmer in der Hütte wurden so aufgeteilt, dass Paare alle einzelne bekamen und die Herren der Schöpfung in 6er Zimmern untergebracht waren. Das Essen konnte von der Speisekarte bestellt werden, so war auch für jeden etwas dabei.

 

 

 

An einem Skitag wurde noch ein "Giggerlasessen" in einer kleinen Skihütte organisiert was bei den Mitreisenden sehr gut ankam.

 

 

 

Am Freitagabend gab es dann noch Livemusik von unseren Haus und Hof-Musikanten "H & H" was für Stimmung sorgte und einige hatten danach auch Sprachstörungen. Was aber nicht vom vielen mitsingen kam.

 

 

Einzig ein defekter Kaffeautomat sorgte beim Frühtück für etwas Unmut. Was aber die meisten ganz gelassen hingenommen hatten.

 

Am Sonntag-Nachmittag war dann wieder Heimreise und was blieb war ein tolles Skiwochende.

Vielleicht bis zum nächsten Jahr wenn es wieder heist "Der Berg ruft".

 

 

Hier gehts zum Fotoalbum

 

 

 

KK

 

__________________________________

 

 

2013

 

 

 

AH - Weihnachtsfeier im Sportheim des TSV Sack

 

Einen Tag vor unserer PM-Keßler Weihnachtsfeier gab es noch eine reine Alte-Herren Feier. Unser neuer Vorstand "Sascha Rudisch" kümmerte sich im Vorfeld schon darum, dass alle Bescheid wussten und hatte auch sonst alles toll organisiert. Egal ob Essenbestellung, Geschenke oder die Tombola, alles hat funktioniert. Ein großes Dankeschön an die Spender für die Verlosung. So wurde an diesem Abend ein kurzer Rückblick auf das vergangene Jahr gezeigt und auch eine Vorschau auf das kommende 2014.

Alles in allem eine gelungene Weihnachtsfeier.

Einziger Kritikpunkt war leider das Essen.

Bis zum nächsten Jahr

 

 

 

KK

________________________________________________

 

 

Michaelis-Kärwa 2013

 

Einige Veranstaltungen sind bereits seit mehr als 20 Jahren im Veranstaltungskalender der PM Keßler fest verankert. So auch unser Besuch auf der Königin aller Kärwa`s der "Fürther Michaeliskärwa". Treffpunkt war auch heuer wieder der Bierstand beim "Oscar" in der Nürnberger Straße. Dort wurden erst Mal gemütlich ein bis zwei Pilschen getrunken und als dann fast alle da waren konnte man den Bummel durch die Buden beginnen. Auch unsere Frauen schlenderten an diesem Abend durch die Kärwa, allerdings getrennt von den Mannsbildern. Nächster Halt war dann der Ammerndorfer Stand auf der Freiheit. Danach ging`s Richtung "Heidi`s Treff". Dort hatte unser AH-Vorstand "Sascha Rudisch" bereits Tische reserviert. So waren dann ca. 25 Sacker und Keßler anwesend und hatten ihren Spaß. Der "Edelstoff" der Augustiner Bräu tat sein übriges. Da ja so ein Kärwa - Besuch auch immer hungrig macht ist bereits bekannt. Da aber durch die vielen Menschen und dadurch, dass man im Minutentakt anstoßen muss keine Zeit zum essen bleibt stehen wir immer wieder um 23:00 Uhr da mit knurrenden Magen. Also auf und ab Richtung Gustavstraße. Dazwischen noch ein Stopp im Andalusischen Hund und weiter ging`s. Da kam die Rettung am Rathaus  ---- Döner! Nach dieser Stärkung (übrigens der erste Döner in seinem Leben für unseren "Klausi") schnell ins Rentamt. Dort wurden noch ein paar "Jever" gezischt, ehe man uns unsanft aber bestimmend um 02:00 Uhr hinausbittete. Tja die Gesetze sind halt mal so, Sperrstunde 02:00 Uhr. Vor den Türen der Kneipen dann Hunderte von Gästen die eigentlich noch nicht heimwollten aber mussten. 

Armes Fürth !! 

Bis zur nächsten Kärwa 2014

 

KK

________________________________________________________________

 

AH-Sitzung 2013

Auf der ersten AH-Sitzung 2013 gab es einiges zu bereden. Zu Beginn gab unser Kassier Gerd Hermann einen kurzen Bericht zum vergangenen Jahr und einen Kassenbericht ab. Dann wurde eine neue Vorstandschaft gewählt. 1.Vorstand der AH wird ab sofort unser Sportfreund Sascha Rudisch sein, der auch die sportliche Leitung übernommen hat. Neuer Trainer wird Roland Kunze und Betreuer wird Thomas Albrecht. Kassier ist und bleibt unser Gerd Hermann. Harald Witte wurde ins Feier-Management aufgenommen, dass bereits durch die PM-Keßler hervorragend besetzt ist. Alles in allem eine sehr gute Lösung. hoffentlich klappt alles so wie es sich die Verantwortlichen wünschen.

 

KK

_____________________________________________________________

 

 

Hier unsere Gegner in der AH-Runde 2013

TSV Sack

Türk SV Fürth

SG Weinzierlein/Seukendorf

SG Großweismannsdorf/Raitersaich/Regelsbach

SG Spvgg Nürnberg/ TV Eibach 03

STV Deutenbach

FC Bayern Kickers

Tuspo Nürnberg

DJK Oberasbach

 

 

Zu den Spielberichten

 

Tabelle

Rg. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt
                1 SG Johannis 83/ASC Boxdorf 18 14 2 2 93 : 27 +66 44
                2 Tuspo Nürnberg 18 13 1 4 72 : 29 +43 40
                3 DJK Oberasbach AH 18 12 2 4 68 : 45 +23 38
                4 FC Bayern Kickers 18 10 4 4 47 : 29 +18 34
                5 STV Deutenbach 18 7 6 5 47 : 39 +8 27
                6 SpVgg Nürnberg 18 8 1 9 49 : 46 +3 25
                7 TSV Sack 18 5 4 9 23 : 38 -15 19
                8 Türk SV Fürth 18 4 3 11 30 : 59 -29 15
                9 ASV Weinzierl.-W. 18 3 1 14 26 : 68 -42 10
               10 SG SV Großw.-Regelsb./Raitersaich 18 1 2 15 20 : 95 -75 5

_______________________________

 

 

2012

 

 

 

Weihnachtsfeier unsere AH

Am 21.Dezember trafen sich unsere AH-ler mit Frauen und Freunden zur Weihnachtsfeier im Sacker Sportheim. Da im Vorfeld schon zu erkennen war, dass für die Organisation dieser Feier sich keiner verantwortlich fühlte waren auch die Erwartungen der PM-Keßler Fraktion nicht so hoch. Beginn sollte so  zwischen 18:30 und 19:00 Uhr sein. Um 19:00 Uhr saßen dann auch 16 Keßler und 6 Sacker an den spärlich dekorierten Tischen. So nach und nach kamen die Gäste und am Ende waren so ca. 50 Personen anwesend. Nach dem Essen das gut war, war dann allgemeines Schnäpseln angesagt. Die obligatorischen 10 Euro - Ouzo- Flaschen gingen eine nach der anderen über den Tresen. Da unsere AH im Moment noch keinen Vorstand hat, musste unser Kanzler die Anwesenden begrüßen. Von unserem Sportfreund Harald  gab es dann auch was zum Knabbern in Form von Witte-Spezialitäten Plätzchen. da keine Musik und auch sonst nichts geplant war, organisierte unser Vice-Kanzler "Ernst Keßler" eine spontan-Tombola. Jeder Gast konnte für zwei Euro ein Los erhalten auf dem dann einige Überraschungstreffer standen wie z.B. Ein gratis Haarschnitt, Witte-Lebkuchen, Kinobesuch oder sogar einige private Liedvorträge. Hat auf jeden Fall für Gelächter gesorgt. Dann noch ein  Fläschchen Ouzo und ehe man sich versah wars 01:00 Uhr.

Auch ohne jegliche Vorbereitung war es ein lustiger Abend. Eher eine Jahresabschlussfeier als ne Weihnachtsfeier. Schaun wir mal wie es 2013 wird. Wenn nichts zusammen geht, steht unser Angebot beide Weihnachtsfeiern zusammen zu legen.

KK

 

_______________________________________________________________________________________________________________

 

 

Fisch & Schäufele Partie 2012

 

Am 03. November gab es eine Neuauflage der Fisch & Gans Partie unserer AH vom TSV Sack. Da die Veranstaltung in diesem Jahr in der Vereinsgaststätte des TSV Sack stattfand, wurde sie kurzerhand in "Fisch & Schäufele Partie" umgetauft. Gründe dafür waren das die Preise für Gänse zu hoch und die kleine Küche mit Gänsebraten etwas überfordert gewesen wäre. So gab es Karpfen und Schäufele und die waren aller vorherigen Skepsis völlig in Ordnung. Das Essen kam auch recht zügig und auch der Getränkeservice war an diesem Abend super. Was eine Bedienung mehr alles ausmacht. Waren immerhin so ca. 60 Personen zu bewirten.

 

  

  

 

Die Stimmung war von Anfang an super und nach dem ersten Verdauungsschnaps zog es die ersten schon auf die Tanzfläche. Musikalisch wurde der Abend wieder von der international erfolgreichen Band "5 Dioptrien" begleitet. Diese Combo bekannt von Funk und Fernsehen ist auf jeder Feier ein Highlight. An diesem Abend hatten sie ausschließlich flotte Tanzmusik im Programm, was sich auf der Tanzfläche bemerkbar machte.

 

5 Dioptrien

 

 

Erfreulich an diesem Abend war auch das sich die Männer und Frauen der Sacker "Blödel - Trachtler" umschauten und sich unter das Partyvolk mischten. Diese Leute halten noch immer an Tradition und Urigkeit fest. Auch wenn sich einige von ihnen erst noch an den Kleidungsstil gewöhnen müssen. Hingucker sind sie allemal.

 

 

Sacker Blödel-Trachtler

 

Nach den ersten beiden Tanzrunden wurde dann ein weiteres Highlight des Abends angekündigt. Es wurde neben der Hammerband noch ein weiter Top-Act verpflichtet. Gerade von ihrer Welttournee zurück und gleich auf die heimische Bühne die Mädels und Jungs der Showformation "Not Real". Ihr erster Auftritt war eine fast perfekte Imitation der legendären ABBA. Mit Hits wie Chicitita, Dancing Queen oder Thank you for the music begeisterten sie das fast schon euphorische Publikum. Erst nach etlichen Zugaben durften die Vier die Bretter die die Welt bedeuten verlassen.

 

 

Not Real

 

Dann war wieder tanzen angesagt und so langsam gingen die ersten schon nach Hause. Die versäumten dann allerdings den zweiten Auftritt von "Not Real". Mit einem Rock`n Roll Medley heizten sie den Gästen noch einmal richtig ein um dann für die letzte Tanzrunde nochmal alle zu mobilisieren.

So gegen 02:00 Uhr war`s dann Ende mit einem gelungenen Abend.

Bis zum nächsten Jahr,

ich habe Fertig!

KK

 

Ach ja , ein paar Bildchen hab ich noch!

  

 

  

 

  

 

   

 

_______________________________

 

 

Kärwa 2012

Alle Jahre wieder, so auch in diesem Jahr trafen sich unsere Alten Herren ab 18:00 Uhr um gemeinsam über die Fürther Michaeliskärwa zu schlendern. Immer am Kärwa-Freitag geht`s beim Bierstand am Theater los. Dort erst mal 2 Bierchen zischen und dann losbummeln. Ist nicht immer einfach alle Mann durch das Gedränge zu bringen. So war es nicht verwunderlich, dass die eine Hälfte unten und die andere oben rum lief. Nach knapp einer halben Stunde, hatte man sich dann aber schon wieder gefunden. Immerhin ging es darum ca. 16 Mannsbilder zusammen zu halten. Am nächsten Bierstand dann zwei weitere Biere und weiter ging`s Richtung Südtiroler Dorf. Dort fand man dann auch einen Platz und zwei weitere Biere. Gegenüber vom Dorf war "Hellmann`s Fischstand" dort gibt es die besten Matjes-Semmeln auf der ganzen Kärwa. So verschlangen einige gleich drei der köstlichen Brötchen. Eins mit Edelmatjes, mit Räuchermatjes und Sherriematjes. Einige AH-ler blieben dann auch sitzen , während die anderen weiterliefen. Zwischendurch noch nen Salzgurken und ne Schillerlocke (geräucherter Bauchlappen vom Haifisch) und als Dessert a paar Apfelküchle. Spätestens jetzt zeigte sich wer einen Saumagen hat und wer nicht. Die Keßler haben alle einen !! Dann noch ein Bierle und schon war`s rum mit der Kärwa. Punkt 23:00 Uhr gab es kein Bier mehr. Unsere Frauen waren mittlerweile auch wieder da und so gingen die einen artig heim und andere noch auf einen Absacker in die Gustavstraße.

Bie zum nächsten Jahr auf der Michaeliskärwa

KK

______________________________________

 

Weinwanderung

 

Jedes Jahr am ersten Sonntag im September veranstalten die Winzer aus Ipsheim einen Weinwandertag. Dieser führt durch die Weinberge unterhalb der Burg Hoheneck. Unter dem Motto "Genuss mit Weitblick" bieten die Winzer in sechs "Weinnestern" regionale Spitzenweine und kulinarische Schmankerl an.

So machte sich der Tross, bestehend aus ca. 20 Personen am Sonntagmorgen um 09:06 Uhr auf den Weg nach Ipsheim. Mit dem ersten Sonderzug der von Nürnberg aus über Fürth - Neustadt bis Ipsheim fuhr war man gerade mal 45 min. unterwegs, völlig Stressfrei.

 

 

Vom Bahnhof aus war es dann ein etwa 30 min. Spaziergang bis man die Weinberge erreicht hatte. Dann ganz schnell ins erste Weinnest und gleich mal ein paar Flaschen geordert. Rotling, Bacchus oder Silvaner, für jeden gab es den passenden Wein. Dazu gab es wirklich leckere Köstlichkeiten. Gegrilltes, Schweine -oder Sauerbraten, Brote, frisch geräucherte Forellen usw.! So langsam füllten sich die Bänke und Tische genauso wie unsere Gläser. So gegen die Mittagszeit machten sich dann einige auf den beschwerlichen Weg durch die Weinberge um auch die anderen "Nester" zu erkunden. Gab es ja auf jeder Station andere Weine zum probieren. Immerhin ganze 8 min. brauchte die Meute bis zum nächsten Halt. Dort waren inzwischen alle Plätze belegt und so mussten die Weinwanderer sich ein paar Fläschchen im stehen ein verleiben. Dann schnell weiter zu dem am höchsten gelegenen "Weinnest". Dort spielte Livemusik und die Stimmung war super. Einige Leute tanzten sogar auf den Gehwegen oder schlossen neue Bekanntschaften. So gegen 16:00 Uhr machte man sich dann an den Abstieg. Wollte man doch im Tal noch einen Einkehrschwung vornehmen. Gesagt, getan so trafen sich alle noch zu einem Absacker und nem kleinen Vesperlein in einer schönen Gartenlaube. Dann ging`s zurück zum Bahnhof. Der erste Sonderzug ging um 18:10 Uhr, was einigen AH-lern zu bald erschien. So wurde spontan noch ein Weinlokal aufgesucht und der letzte Schoppen getrunken. Um 19:10 Uhr ging es dann gemütlich nach Hause.

Bis zum nächsten Jahr !!

KK

__________________________________

 

Sacker Kärwa

Unsere Freunde vom TSV Sack treffen sich jedes Jahr zu einem gemeinsamen Abend auf der Sacker Kärwa. Heuer nahmen auch einige von unserer PM-Keßler teil. Am Kärwafreitag ab 19:00 Uhr waren einige Tische im Bierzelt für uns reserviert. Immerhin kamen 12 Keßler und etwa 12 AHler aus Sack um an diesem Tag auch unsere Nationalmannschaft zu unterstützen. Diese spielte an diesem Abend das Viertelfinale gegen die Griechen. Das Spiel wurde live auf eine Großbildleinwand übertragen. Die Zeit bis zum Anpfiff wurde von einer super Band verkürzt und jeder konnte erst mal ein Mäßchen trinken und was essen. Da wir viele Freimarken hatten wurde auch die Zeche recht überschaubar. Pünktlich zum Anstoß machte die Band dann Pause und die Gäste widmeten sich dem Spiel. War eine super Stimmung im Zelt. Kein Wunder, spielte unsere Nationalmannschaft ein gutes Spiel. Nach dem Fußballspiel rockte die Band sofort weiter bis ca. 00:30 Uhr. Bis dahin hatten einige ihre 4 Maß und mittlerweile auch Sprachschwierigkeiten. War ein schöner Kärwaabend.

Bis zum nächsten Jahr

KK

_______________________________________

 

 

 

Hallenturnier

Bereits zum 29. Mal veranstaltete die PM Keßler ihr Hallenturnier im Januar. Seit 4 Jahren als reines AH - Turnier. Mit 7 Teams wurde nicht wie üblich in zwei Gruppen gespielt, sondern es spielte jeder gegen jeden. Der Aufbau wurde wie gewohnt von den fleißigen Helfern erledigt und so konnte das erste Spiel auch pünktlich angepfiffen werden. Alle Spiele wurden auch heuer wieder von Verbandsschiedsrichtern geleitet. Diese hatten bis auf ein Spiel auch einen ruhigen Tag. Erfreulicherweise waren in diesem Jahr wieder etwas mehr Besucher auf den Rängen was zu einem positiven Verkaufsergebniss führte. Einziger Negativpunkt des Turniers waren unsere Gäste vom SV Reichelsdorf AH. Das AH im Namen dieser Mannschaft ist dann auch nicht ganz treffend. War das durchschnittliche Alter aller Teams über 40 angesiedelt, waren bei den Reichelsdorfern alle unter 40. Das jeder wenn er spielt gewinnen möchte ist völlig normal aber nicht um jeden Preis. Die Gesundheit und der Spaß sollten doch im Vordergrund stehen. Einigen von Reichelsdorf hatten stellenweise schon "Schaum vorm Mund". Aggressiv gingen sie auf die gegnerischen Spieler drauf, was bei fast allen nur noch zu Kopfschütteln führte. So wurde die Truppe vom SV Reichelsdorf auch Turniersieger. Ansonsten war es wieder ein sehr schönes Turnier. Am Ende überreichte unser Vizekanzler "Ernst Keßler" allen Teams noch schöne Sachpreise. Dann schnell agbebaut und ab ging`s ins Schützenhaus. Dort gab es noch ein paar Bierchen und was zum Essen ehe um 20:00 Uhr alle Daheim waren.

 

Danke an alle teilnehmenden Teams, den Schiris und allen Helfern der PM Keßler !!

 

Bis zum nächsten Jahr

KK

____________________________

 

Mit 3 Niederlagen und einem Remis sprang beim Hallenturnier des TSV Burgfarrnbach III leider nur der letzte Platz heraus. Mit einer stark dezimierten Mannschaft ohne einen Auswechselspieler war an diesem Tag nix zu holen !

______________________________

 

2011

 

 

Kärwaabend 2011

Wie jedes Jahr so ging`s auch heuer wieder gemeinsam auf die Fürther Michaelis - Kärwa. Ab 18:00 Uhr traffen sich unsere Alten Herren beim "Oscar" zum Vorglühen. Auch wieder dabei einige unserer Liebsten. Aber nur zum Vorglühen, dann verabschieden sie sich und schlenderten alleine über die Kirchweih. Auch unsere Freunde vom TSV Sack waren unterwegs und gesellten sich erstmal dazu. Nach zwei bis drei Bierchen gings los Richtung Fürther Freiheit. Dazwischen ne Stärkung in fester Form vom Schwenkgrill, ehe man sich ein Dunkles "Ammerndorfer" genehmigte. Unsere Sportkameraden aus Sack hatten es sich bereits in "Heidis Treff" gemütlich gemacht. Dort traffen sich dann auch immer mehr "AlteHerren" und es wurde eine Runde nach der anderen von unserem "Walter" heran gekarrt. So verging die Zeit wie jedes Jahr viel zu schnell und ehe man sich versah wurde dicht gemacht. Also schnell noch austrinken, das Glas abgeben und auf Richtung Gustavstraße. Beim "Andalusischen Hund" machten die ersten einen Stop. Die anderen gingen ins "Alte Rentamt". Dort kamen dann alle nacheinander an und tranken noch das ein oder andere Bierle.

Trotz Schmuddelwetter und Kälte war es wieder ein schöner Kärwaabend.

Bis zum nächsten Jahr!

KK

______________________________

 

 

Spiel gegen die AH vom SV Reichelsdorf

 

Am 24.09.2011 hatte unsere neu formierte AH wieder einmal ein Freundschaftsspiel. Gegner waren die Alten Herren aus Reichelsdorf, wobei der Begriff "Alte Herren" ein sehr weitläufiger sein kann. Lag das Durchschnittsalter bei uns etwa bei 47 Jahren, so waren die Reichelsdorfer im Schnitt alle ca. 14 Jahre jünger. So war es auch nicht verwunderlich, dass uns die Gegner in fast allen Situationen im einen Schritt schneller waren als wir. Die ersten 10 min. waren noch ganz Ok, danach hatten wir so gut wie keine Chance gegen unsere Gegner. Auch das einige unserer Spieler nicht kommen konnten und andere Angeschlagen waren trug dazu bei, dass kein richtiger Spielfluss aufkam. Unsere Gegner konnten schalten und walten wie sie wollten und gewannen das Spiel auch verdient mit 8:1. Erfreulich war das trotz der hohen Niederlage es keinerlei Streiterei gab.

Beim nächsten mal wirds besser!!!

KK

_______________________________________

 

Das erste Spiel

Am 14.Mai 2011 gab`s das erste gemeinsame Spiel unserer Keßler-AH und den Alten Herren vom TSV Sack. Der Gegner war der ASV Vach AH. Unsere Mannschaft bestand aus 7 Keßlern und 7 Sackern. So wurden vor dem Anpfiff die Positionen verteilt, was sich im Spiel dann nicht immer als vorteilhaft erwies. Durch einen Fehler unserer Verteidigung gingen die Gäste dann auch mit 1:0 in Führung. Läuferisch waren die Kicker aus Vach uns weit voraus was nicht nur am mangelnden Training sondern auch daran lag, dass die Gegner im Schnitt einige Jahre jünger waren als wir. Zur Halbzeit stand es dann 1:0 für Vach, was auch recht schmeichelhaft für uns war. Nach der Pause das selbe Spiel die Vacher läuferisch einfach besser drauf und so erzwangen sie dann auch das 2:0. Leider ein Eigentor unseres ansonsten gut spielenden Verteidigers "Mario". Aber auch wir hatten die ein oder andere Möglichkeit, konnten aber keine in Zählbares ummünzen. So war der Endstand 0:2 für Vach. Für das erste Spiel eine recht ordenliche Leistung unserer Kicker. Auch für die zahlreichen Fans ein schöner Nachmittag. Endlich einmal wieder ein Fußballspiel unserer Jungs.

Im Anschluss gab es noch ein gemütliches Beisammensein mit dem ein oder anderen Bierchen.

Danke an alle Aktiven und unsere Fans!

KK

_________________________________________________

 

Spielgemeinschaft mit dem TSV Sack

Am Mittwoch, den 23.03.2011 traf sich eine Abordnung unserer AH mit den Sportkameraden der Alten Herren vom TSV Sack. Die AH aus Sack hat zur Zeit die selben Probleme wie wir sie haben. Zu wenig aktive Spieler um einen geregelten Trainings / Spielbetrieb zu gewährleisten. So kam die Anfrage ob nicht Interresse an einer Spielgemeinschaft bestehe. Das Gespräch verlief sehr possitiv. So stellte man sehr viele Gemeinsamkeiten der beiden Teams fest. Beide Seiten wollen in keinen geregellten Spielbetrieb eintreten. Nur trainieren und ab und dann ein Freundschaftsspiel oder Kleinfeldturnier bestreiten. wichtig ist, dass wieder ein geregellter trainingsbetrieb stattfindet. Auch im feiertechnischen Bereich war man sich sehr ähnlich. So legen die "Sacker" sehr viel Wert auf Feiern und Sonstiges. So wurden für die Zukunft gemeinsame Trainingsabend auf den

Gelände des TSV Sack immer Mittwoch`s um 19:00 Uhr vereinbart.

Es wäre daher schön, wenn recht viele Alte Herren der PM-Keßler kommen könnten.

Es geht um unser Zukunft!

KK

__________________________________________

 

Hallenturnier 2011

 

Auch 2011 veranstaltete unsere AH ein kleines Hallenturnier. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit je 4 AH-Teams.

Gruppe A                                                                      Gruppe B

MTV PM Keßler AH                                                 SC Großgründlach AH

         TSV Sack AH                                                     SC Germania Nürnberg AH

ASV Zirndorf AH                                                            FSV Stadeln A

Eintracht Süd Kriemhild AH                                               SV Reichelsdorf AH      

 

Den Aufbau für das Turnier erledigten einige Keßler bereits am Freitagabend, so musste man am Samstagmorgen nur noch die Verkaufsstände herrichten. Hier gleich einmal einen großen Dank an unsere fleißigen Mädels. Pünktlich um 10:00 Uhr konnte angepfiffen werden und es entwickelten sich schöne und vor allem sehr faire Spiele. Alle Spiele wurden von amtlichen Schiedsrichtern geleitet. Diese hatten dann auch einen recht ruhigen Tag. Keine einzige Karte oder Zeitstrafe musste verhängt werden. Um 15:00 Uhr stand dann auch der verdiente Sieger fest.

 

Die Mannschaft vom SV Reichelsdorf AH gewann souverän das Turnier.

Herzlichen Glückwunsch !

 

Sofort im Anschluß überreichte dann unser Kanzler und unser Vice-Kanzler den Mannschaften noch schöne Sachpreise und danach setzten sich noch viele zu einem gemeinsamen Bier zusammen.

Ein Dankeschön an unsere Turnierleitung, allen Helfern, den Schiedsrichtern und allen Spielern.

 

Die letzten Gäste verließen die Halle dann so gegen 18:00 Uhr. Danach gingen noch ca. 20 Keßler ins benachbarte Schützenhaus und schlugen sich die hungrigen Mägen voll. Natürlich wurde auch das ein oder andere Bierchen getrunken. Aber das gehört halt mal dazu.

 

Bis zum nächsten Jahr

KK

____________________________________________

 

2010 

Kärwaabend

 

Ein fester Bestandteil in unserem Veranstaltungskalender ist der alljährige Besuch unserer AH auf der Fürther Michaelis-Kärwa. Immer am Kärwafreitag treffen sich unsere "Alten" ab 18:00 Uhr beim "Oscar". Wenn man einen Platz an einem der vielen Stehtische in erster Reihe ergattert, trifft man hier Gott und die Welt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass wir von dort erst nach ca. 2 Std. und einigen Pilschen los marschierten. Nächster Halt war der Ammerndorfer Stand auf der Freiheit. Dort gab`s erstmal ein süffiges Dunkles oder auch zwei. Immerhin 10 AH-ler waren mit von der Partie und Zeitgleich ebenso viele AH-Damen. So langsam wurden bei dem ein oder anderen die ersten Nebenwirkungen bemerkbar. Diese äußerten sich mit Schwindel, Gleichgewichtsschwankungen oder Sprachstörungen. Beim Südtiroler Dorf der nächste Halt und endlich mal ein Platz zum hinsetzen. Ein Pils ordern und einen leckeren Matjes dazu. Da gings uns gleich wieder besser. Nach kurzer Rast gings weiter und siehe da --- die Kärwa machte dicht. "Wieder net durch kumma"! Also den direkten Weg in die Kneipen. "Andalusischer Hund" und "St. Michel" waren die Anlaufstationen. Die einen blieben im rappelvollen "Hund", während die anderen beim "Jaras" ein gepflegtes "Pilsner Urquell" schlürften. Gegen 01:30 war dann Feierabend!

Viel Bier, viel Gaudi und viele Gespräche!

Bis zum nächsten Jahr

KK

___________________________________________

Altstadtfest

 

Wie schon im letzten Jahr so wollte unsere "Kanzlerfamilie" mal einen zünftigen Abend auf dem Nürnberger Altstadtfest organisieren. Der Termin stand schon seit ca. 3 Wochen auf unserer Homepage, aber keiner meldete sich an. Sorry, keiner ist falsch. Unsere "Karola" war die einzige die sich erkundigte ob und wann es losgehen sollte. Da sich 2 Tage vor dem Termin noch keiner gemeldet hatte, wurde der Termin aus der Homepage entfernt. Zuhause sitzen ist aber auch blöde und so reservierte unser "Kanzler" halt mal für den Samstagabend 14 Plätze in den "Pegnitzstüberl" und siehe da!  Auf einmal waren 2 Tische voll und es wurde ein lustiger Abend. Bei lecker Bier und deftigen Schmankerln war in der Hütte eine super Stimmung. Unser "Harald Junke" hatte an diesem Tag seinen 45. Geburtstag und feierte mit seiner "Martina" natürlich mit. Schade, dass nur so wenige gekommen sind . Das Altstadtfest ist jedes Jahr ein Highlight im Event - Kalender. Vielleicht werden es ja nächstes Jahr mehr!

 

Happy Birthday

Roland

Bis denn

KK

_____________________________________________


 

Weinfest in Sulzfeld

 

 

Seit 25 Jahren fahren nun mehr einige AH-ler immer am ersten August-Wochenende zum Straßenweinfest nach Sulzfeld am Main. So wurden am Freitag, den 30.07.2010 die Autos vollgeladen und pünktlich um 14:00 Uhr machten sich die ersten auf den Weg Richtung Kitzingen. Nach ca. 1 Std. erreichte man das Ziel. Eine kleine Wiese direkt am Mainufer. Sofort wurde das Zentrum in Form von Bierbänken und Pavillon aufgebaut und die Fahrzeuge herum wie eine Wagenburg aus einem Wild-Westfilm geparkt. Erst mal noch ein Bierchen trinken, ehe man sich dann den edlen Frankenweinen widmete. Als erste Station wurde eine kleine Heckenwirtschaft in Sulzfeld angesteuert um sich bei einer Weinprobe mal nen Überblick zu verschaffen, welche Weine in diesem Jahr getrunken werden sollten. Vom Müller -Thurgau über Bacchus bis hin zu edlen Rotweinen wurde alles probiert und jeder hatte seinen persönlichen Favoriten. Dann schnell noch mal zum Schlafplatz etwas frisch machen und auf Richtung Fest.

Da es sich hier um ein Straßen-Weinfest handelte, gab es kein großes Zelt oder Ähnliches. Die Tische standen an der Stadtmauer entlang und gingen bis in den Ortskern mit Marktplatz wo sich auch eine Sektbar befand. Schnell wurde ein passender Platz gefunden und die ersten 3 Flaschen Frankenwein bestellt. Dazu ein paar Schmankerl in Form von frischen Winzerstangen und Käse oder Vesperbrote und die Welt war in Ordnung. Das Wetter konnte nicht besser sein angenehme 26° C  am Abend versprachen ein schönes Weinfest. So langsam füllten sich die Bänke und nach dem das Weinfest dann offiziell von der Weinprinzessin eröffnet wurde, konnte die Musikkapelle so richtig loslegen. Immer wieder hörte man "Prost" und die Glässer klingen und so war es nicht verwunderlich, dass die ersten Flaschen Ruck-zuck leer waren. Schnell noch ne neue geordert und weiter gings. Als die Musik um ca. 1:00 aufhörte zu spielen wackelten unsere Weinkenner gemeinsam zu ihrer Wagenburg. Dort verkrümelte sich jeder schnell in seinen Wagen und träumte vom Weingeist.

Das war der Freitag!

Am Samstagmorgen schien schon die Sonne vom Himmel als unsere AH-ler die Augen öffneten. Unser Kanzler ging frische Brötchen holen, während Fam. "Dziuba" sich um den Kaffee kümmerte. Dann wurde gemütlich am Mainufer gefrühstückt und der Tag besprochen. Um 12:00 Uhr gings dann gemeinsam ins 3 km entfernte Kitzinger Freibad zum Baden und Duschen. Dort gab es dann zum Ausgleich für die gereizten Magenschleimhäute ein kühles Weizen. Wieder am Zeltplatz, war auch schon unser "Ernst" mit seiner "Gabi" angekommen. Mit im Gebäck ein ganzes Blech leckeren Baileys-Kuchen. Schnell nen Kaffee dazu um für die nächsten Liter Wein gerüstet zu sein. Dann gings in eine schöne Weinwirtschaft zum Essen und danach direkt auf`s Fest. Dieses mal etwas näher an der Bühne um die Stimmung besser mit zu erleben. So dauerte es auch nicht lange und die ersten standen auf den Bänken. Dafür, dass unsere "Gabi" das erste Mal dabei war hielt sie sich verdammt gut. Erst gegen 00:00 Uhr verdrehte sie die Augen und der Wein forderte seinen Tribut. Unser Vice-Kanzler brachte sie dann sicher nach Hause. Die Restlichen feierten dann noch etwas, ehe man sich wieder auf den Weg zum Zeltplatz machte. Dort wollte noch keiner so Recht ins Bett und so trank man mit den Zeltnachbarn noch ein Glässchen. Irgendwann gingen dann die Lichter aus.

Das war der Samstag!

Am Sonntag nochmal gemeinsam Frühstücken und etwas quatschen und dann alles zusammen packen und den Heimweg antreten.

Wie die letzten 25 Jahre auch, war es wieder ein schönes Weinfest.

Bis zum nächsten 1. Augustwochenende 2011

KK

______________________________________

 

27. Hallenturnier der PM Keßler

 

Die Planungen für unser 27. Hallenturnier waren abgeschlossen und alle freuden sich darauf, da kam 2 Tage davor eine Absage unserer Sportfreunde aus Immenstadt. Wurde doch in zwei Gruppen zu je 5 Mannschaften gespielt. Nun war guter Rat teuer. Eine Ersatzmannschaft auf die Schnelle aufzutreiben erschien als schier unmöglich. Also musste improvisiert werden.

Bereits am Freitagabend trafen unsere Gäste aus Pilsen beim MTV ein. Sie wurden von unserm Kanzler und Vizekanzler gleich mal mit ein paar Bierchen Willkommen geheißen. Als dann unsere Vereinskneipe um 01:00 Uhr zumachte, machten sich die "Tschechen" auf den Weg in die Fürther Altstadt um beim "Jara" noch ein paar Pilsner Urquell zu kippen.

Ab 08:00 Uhr am Samstagmorgen trafen dann nach und nach die fleißigen Helfer ein um alles für das Turnier vorzubereiten. So langsam erschienen die einzelnen Teams und als Ersatz für die Immenstädter wurde wieder unser Dreamteam "Barfuss Nairobi" rekrutiert. Ein Mixed-Team aus "Jungen" und "Alten", dass dann Außer Konkurrenz spielte.

  

Danke !

Es wurden schöne und auch durchwegs faire Spiele absolviert und so die Plazierungen in der Gruppenphase heraus gespielt. In Gruppe A konnte sich unsere AH-Truppe von der PM-Keßler als Sieger durchsetzen. In Gruppe B errangen unsere Freunde aus "Großgründlach" den ersten Platz. So hieß am späten Nachmittag das Spiel um Platz 1 "PM-Keßler AH" gegen "Großgründlach AH". Stark Verletzungs geschwächt musste sich unsere Truppe dann verdient geschlagen geben. So hieß der Turniersieger

SF Großgründlach AH

Herzlichen Glückwunsch

Allen Teams wurden im Anschluss noch schöne Sachpreise übergeben. Erwähnenswert war noch die Leistung unserer "Pilsner". Kamen diese Jungs nicht vom Fußball sondern waren durchwegs Softballer. Umso schöner war es dann mit anzusehen wie sie sich von Spiel zu Spiel steigerten und dann sogar einige Tore schossen. Hut ab!!

Nach dem Turnier saß man sich dann noch gemeinsam im Nebenzimmer zusammen und trank einige Biere.

  

Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer.

Tabelle folgt noch.

KK

_____________________________________

 

Hallenturnier bei der "Blau-Weiß"

 

Am 10.01.2010 trat unsere AH zu ihren ersten Pflichtauftritt an. Beim Hallenturnier unserer Freunde von der "Blau-Weiß" waren wir allerdings das einzige AH-Team. Da sich zur selben Zeit einige Spieler zum Skifahren in Südtirol rum trieben und einige erst gar nicht mehr in der Halle spielen wollen musste man sich durch Gastspieler verstärken.

Danke an alle Aktiven und an unsere Fans!!

Im ersten Spiel mussten wir gegen eine türkische Mannschaft antreten und gewannen glücklich mit 1:0. Das zweite ging gegen die "Jungen" des Gastgebers. Alleine 3 unserer Gegenspieler brachten es zusammen auf das Alter unseres "Otto`s". So gingen sie dann auch mit 1:0 in Führung. Kurz darauf erzielten wir den Ausgleich und hielten das 1:1 bis zum Ende. Das 3. Spiel gewannen wir souverän mit 3:0. Leider verloren wir dann unser letztes Gruppenspiel gegen "Italsud" mit 4:0. So wurden wir Gruppen-Zweiter und spielten in der Finalrunde um Platz 3. Das verloren wir dann mangels Konzentration und Kraft gegen eine blutjunge Mannschaft aus Baudenbach mit 3:1. Ein 4.Platz war mehr als erwartet und so waren dann auch alle recht zufrieden. Kleiner Wehrmutstropfen war noch die Verletzung unseres Sportkameraden "Matze". Aber Entwarnung -- war nur ne leichte Bänderdehnung im Knie und ein geprellter Meniskus.

Gute Besserung!!

Viel zu unserem Erfolg beigetragen hatte an diesen Tag natürlich auch unser Torhüter "Stefan". Der im Anschluss an das Turnier dann auch endlich neues Mitglied bei der PM-Keßler wurde. Ebenso unser "Jonny" und unsere "Julia" traten der Keßler-Gemeinde bei.

Herzlich Willkommen !!

Alles in allem ein schönes Turnier !

Unser Team: Otto, Matze, Stefan, Basti, Dany, Heinzi, Fränky, Obi, Ralfi

Bis zum 30.01.2010 (Keßler-Hallenturnier)

KK

____________________________________________________

  

Silvester im Allgäu

 

Wie schon im letzten Jahr, so wollten auch an diesem Silvester einige Keßler im Allgäu den Jahreswechsel feiern. Das ganze natürlich verbunden mit einigen Ski-Fahrt-Einheiten. Leider hatte der Wettergott nicht so ein glückliches Händchen wie das Jahr zuvor. Es regnete wie aus Eimern und so war es nicht verwunderlich, dass das Allgäu uns in einem saftigen "Grün" erwartete. Des einen Freud, des anderen Leid so sparten sich Kanzler und Co. das mühselige bauen einer Schneebar. Dank moderner Beschneiungsanlagen konnten unsere Skihaserl aber trotzdem die eine oder andere Abfahrt runter wedeln. Da am Nachmittag der Schnee dann nicht mehr ganz so einladend war, blieb mehr Zeit fürs Appres-Ski. Am 31. dann tischte unser Hauswirt und PM-Keßler Mitglied "Mike" den Gästen ordentlich auf. Bei Raclette und Fondue  konnten sich alle die Bäuche noch einmal im alten Jahr voll schlagen. Dann raus auf die Terrasse wo bereits einige Schwedenfeuer brannten. So wurde auch dieses Mal im Freien auf das neue Jahr angestoßen, ehe man sich ein gigantisches Hochfeuerwerk eines Nachbarn anguckte. Wahnsinn was manche Leute so alles in den Himmel schießen. Am darauf folgenden Tag gings nochmal auf die Piste und am 02.01.2010 gings Richtung Franken. Pünktlich zur Abreise kam der große Schnee und auf den Straßen das große Chaos. Ganz Deutschland versank im Schnee und so brauchten wir über die doppelte Zeit für die Heimfahrt.

Viel Gelächter und Spaß, so solls sein. Einige lustige Sprüche und neue Wortkreationen wurden auch raus gehauen. Deswegen wird es in der nächsten Zeit eine neue Rubrik auf unserer Homepage geben, wo alles Kuriose drin steht.

A Happy New Year!

KK

_____________________________________________

 

AH - Grillfest oder das "Große Restlasessen"

 

    

 

Zu unserem Kleinfeldturnier im Juli musste natürlich genügend Grillbares besorgt werden. Da ja einige Mannschaften kurzfristig abgesagt hatten, blieb davon einiges übrig. Machte ja nix, wir hatten ja noch unser Grillfest. Wer dann wem die Order gab, was und wie viel noch dazu zu kaufen wäre, ist nicht mehr nach vollziehbar. Auf jeden Fall hatten wir nach unserem Grillfest wieder sehr viel übrig. Machte ja nix, wir hatten ja noch unsere Hüttengaudi im Hirschbachtal. Kurz überschlagen, ca. 30 Leute, die brauchen 60 Steaks und noch mal 90 Bratwürste und gut war`s. Da waren aber immer noch etwa 60 Steaks und noch mal so viele Bratwürste übrig. Also beschloss man spontan ein Restlasgrillen zu veranstalten.

  

So trafen sich unsere "Alten Herren" mit ihren jungen Frauen am 26.09.09 um 16:00 Uhr beim MTV in der Pergola. 30L Edelstoff waren auch noch da und für die Verdauung sorgte wie üblich unser "Kanzler" in Form von "Willi mit Birne". Unser "Walter" grillte die Schweinereste welche dann am Ende endlich Ratzeputz verspeist waren. Dazu wie immer leckere Salate unserer Ladys. Für die Beschallung war wie immer unser DJ "Jürgen" vor Ort. Bis auf zwei Alte Herren waren alle dabei und hatten bei herrlichen Spätsommerwetter einen super schönen Grillabend. Nach dem Essen die obligatorische Frage unseres "Kanzlers"! "Wer will denn etz an Willi?" "Nö danke ich muss noch fahren" oder "Ich moch etz kann" waren die Antworten. Selbst unsere Schnapsdrosseln wollten keinen heben.

          

Dann kam unsere Kassiererin "Angelika" zum Kanzler. "Mich host nu gor net gfrocht ob i an will!" Na aber hallo! Ruck zuck zwei Glässer voll, ne Birne aufgespiesst und ab die Kehle. "Mhhm is der lecker" und ehe man sich versah, standen 8 weitere Mädels an der Theke. Dann nahm das Geschehen seinen Lauf. Die erste Flasche leer. Die zweite Flasche leer. Die dritte Flasche leer ...

         

Mit jeder Birne wurde die Stimmung ausgelassener und die ersten schwangen das Tanzbein. Besonders aufgefallen ist unserem Kanzler dann noch die Lebensgefährtin unseres "Harald Junke". Seine Martina wurde Sage und Schreibe mindestens 5 mal am Essenstisch gesichtet und hatte jedesmal einen vollen Teller. Dies veranlasste den Kanzler dann sie vor die Wahl zu stellen. "Entweder hungrig oder Mitglied bei der PM Kessler?" "Das is Erpressung!" 

Wir begrüßen unsere "Martina" als neues Mitglied bei den Kesslern!

 

Braune Jacke, blondes Haar unsere Neue!

Zu später Stunde hatte unser Tanzbär "Wummi" noch eine Auseinandersetzung mit einem hölzernen Pergolabalken. Dieser wollte einfach nich auf die Seite gehen, obwohl unser "Wummi" dort tanzen wollte. Der Balken blieb eisern stehen. Aber wie heist es so schön: "Der Klügere gibt nach!" 

      

Bis zum nächsten Fest!

KK 

___________________________________________

 

Verletzungspech reist nicht ab! 

 

Schon seit unserem Hallenturnier laboriert unser "Heinz Schenk" mit seiner erlittenen Verletzung am rechten Knie herum. Vor zwei Wochen wurde er dann auch am Meniskus operiert. Wie aus ärztlichen Kreisen berichtet wird will er ab Juli wieder in das Training einsteigen. Hoffen wir dass es klappt und er uns bald wieder voll zur Verfügung steht. Des Weiteren musste sich unser "Heinz Ehrhard" am rechten Bein einer Operation unterziehen. Bei ihm wurden einige Krampfadern entfernt. Er ist bereits auf dem Weg der Besserung und möchte evtl. schon in Immenstadt wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Wurden beide Spieler doch recht schmerzlich beim ASV-Turnier vermisst.

______________________________________

  

AH-Sitzung

 

Am 22.01.2009 lud unser Kanzler alle alten Herren zu einer Sitzung zusammen. Immerhin 14 von 17 kamen um einige grundlegende Dinge für das laufende Jahr zu besprechen. So wurde über den allgemeinen Spielbetrieb unserer Alten Herren diskutiert sowie auch über personelle Aufgaben der einzelnen. Es wurden folgende Entscheidungen getroffen.

Ab sofort!

Spielführer: Thomas "Wummi" Wünnerlein

Spielleiter u. Kassenverwalter: Walter Thumfart

Zeugwart: David Karl

Trainingsleiter: Heinzi "Kanzler" Voit

Des weiteren wurde beschlossen, dass im laufenden Jahr ab März wenn möglich alle 4-5 Wochen ein Freundschaftsspiel bestritten wird.

Schau mer mol ob`s klappt!!

_________________________________________

  

Das erste Spiel !

  

PM Kessler AH gegen PM Blau-Weiß AH

4:2

 

Wie am ersten Schultag, so haben sich die meisten unserer "Alten Herren" an diesen Tag gefühlt. Das erste richtige Fußballspiel auf einen richtigen Rasenplatz (Ich wusste gar nicht mehr wie verdammt groß die sind!). Dazu noch richtige Gegner mit einem richtigen Schiedsrichter. So trafen dann auch alle pünktlich um 18:30Uhr beim MTV ein. Unser Gegner war kein Geringerer als die "bärenstarken AH-ler der Blau-Weiß". Um ca. 19:15 pfiff unser "Sandy" das Spiel an und sofort übernahm die PM-Kessler das Zepter. Einige dachten wohl noch sie seien 25. Anders war es nicht zu erklären, mit welchem Tempo manche an die Sache herangingen. Nach ca. 20min. dann das 1:0 durch unseren Mittelfeldmotor "Diddy". Danach kam das, was ich auch befürchtet hatte. Die Kondition ließ nach und die "Blau-Weißen übernahmen das Spiel. Logische Konsequenz war vor der Halbzeit das 1:1. Nach der Halbzeitpause konnten wir dann schnell durch ein Tor von "Harald Junke" wieder in Führung gehen mussten aber quasi im Gegenzug wiederum den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Dann gab es einige gelbe Karten vom Unparteiischen wegen "Maulens". Durch sein zweites Tor an diesem Tag, brachte uns dann "Harald Junke" wieder in Führung. Kurz darauf durch ein Traumtor von "Willy Millowitsch" aus ca. 18m in den Winkel auch noch das 4:2, was auch der Endstand war.

          

Ein besonderes Lob muss man an dieser Stelle unserer "Ü-50" Fraktion ausstellen. Was unser "Diddy" und unser "Otto"  geleistet haben war schon beeindruckend. Immerhin hatten wir an diesem Tag so ca. 29° C . Den Sieg verdanken wir nicht zuletzt auch unseren "Ernst", der gleich einer Katze jeden Ball herausfischte. --Hut ab !!

Natürlich ein Lob an alle Akteure bei diesem Spiel . Sowohl Kessler als auch Blau-Weiße spielten fair und hatten ihren Spaß. Das alles vor einer Wahnsinnskulisse. Es waren so ca. 100 Zuschauer am Spielfeldrand und feuerten ihre Mannschaften an. Auch an Euch ein Dankeschön!

           

Danke auch an unsere Freunde von der "Blau-Weiß" die kurzfristig zu dem Spiel zugesagt hatten.

Alles in allem eine super Sache! 

 

_________________________________________________   

 

  

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!