Bierfest 2012


 

Bierfest 2012

 

Seit einigen Jahren nun schon besuchen wir regelmäßig das fränkische Bierfest im Graben der Nürnberger Burg. Eigentlich als Radtour geplant wird die Anzahl der Radler von Jahr zu Jahr immer weniger. Die Anzahl der Keßler auf dem Fest dagegen wird immer mehr. Sind halt doch recht viele Sportskanonen im Verein . Ist a bisserla schade, da gerade das radeln durch den Wiesengrund auf die Burg immer recht lustig ist. Vielleicht werden es nächstes Jahr mal wieder mehr. Immerhin 5 Keßler und 2 vom TSV Sack fuhren mit dem Fahrrad. Unser Kanzler mit seiner Sabine startete bereits um 08:30 von Stein nach Zirndorf. Dort stieß unser Roland E. dazu und es gab erst Mal ein Kellerbier im Zdf. Minigolf zur Stärkung. Dann weiter nach Fürth zum MTV. Dort kamen dann Anita & Robert aus Sack und Anna & Heiner aus Rieden (natürlich mit dem Bus und die Räder hinten drin) dazu. Vom MTV ging`s in den Wiesengrund Richtung Nürnberg. Bei der "Lederer Kulturbrauerei" wurde ein Stopp eingelegt. Dort saß bereits unser Vizekanzler Ernst mit seiner Gabi (mit dem Auto ). Nach 2-3 Bierchen und einem kleinen Imbiss gings dann weiter auf die Burg. Schnell die Räder abgesperrt und auf ins Getümmel. Immerhin warteten wieder ca. 100 verschiedene Biere auf unsere Verköstigung.

 

  

  

 

Schnell fand man einen geeigneten Platz und erst mal ein kühles Helles. So nach und nach kamen immer mehr Keßler, so das am Ende ca. 25 anwesend waren. So wurden auch in diesem Jahr wieder die verschiedensten Biere probiert. Auch einige Schmankerl wurden gesichtet und vernichtet. Unsere Ladys gönnten sich einige Gläser Erdbeerbowle und das Wetter war auch an diesem Tag super schön. So verging die Zeit wie im Fluge und ehe man sich versah mussten wir auch schon wieder abbrechen. Als weiterer Tagespunkt stand noch ein runder Geburtstag an. Unser "Klausi" von der AH aus Sack feierte seinen 50. in Braunsbach. Dort sollte der Abend noch ausklingen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Strecke vom Bierfest nach Braunsbach war genau so lang um einige Biere Promillemäßig wieder abzubauen. Dort angekommen musste als Erstes der Flüssigkeitsausgleich wieder hergestellt werden. Also ab zum Fass und ein Bierchen einschenken. Dann gab es Braten mit Klößen und Salat und die Welt war wieder in Ordnung. Als langsam die Nacht herein brach, kam auch ein Gewitter und so langsam machten sich die Strapazen des Tages bemerkbar. Also schnell die Fahrräder in den Bus verstaut und ab nach Hause.

War ein schöner Tag und wird im nächsten Jahr natürlich wieder eingeplant!

Bis dahin

KK

Ach ja einen hab ich noch!

Anna: "Also aufi gehts, kimmts etz gemma hamm! Heiner lod die Fohrräder ai. Erst unsere dann die Voitens ihre und als letztes in Roland seins".

Roland: "Heiner was für ans issen der Anna ihrs"?

Heiner: "Des Rote" (es war stockfinstere Nacht und es goß aus Eimern)

Anna: "Seits etz nonibald fertig"?

Roland: "Etzala"

Also ab Richtung Zirndorf. Schnell unseren Roland abgeliefert (samt Rad) und weiter nach Stein. Dort angekommen wurden die Räder der Voitens ausgeladen.

Anna: "Heiner wou issen mei Rad"?

Heiner: "No da drinna im Bus, des Rote"!

Anna: "Des is net meins, du host des falsche Radl einigstellt"!

Heiner: "Na ja des passiert halt amol! Fahr mer halt numol zurück"!

Unser Sportfreund "Waldi" vermisste derweil sein Fahrrad in Braunsbach und radelte mit Anna`s Rad nach Hause. Mittlerweile haben beide wieder ihre eigenen Räder.

 

Ende gut Alles gut!

 

Bis zum nächsten Bierfest!

 

  

 

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!