Herbstfahrt2010


 

Herbstfahrt 2010

 

Unsere Herbstfahrt ging in diesem Jahr einmal in eine andere Gegend. Die letzten Jahre fuhren wir immer Richtung "Fränkische Schweiz" und heuer ging`s nach "Rohr". Das liegt zwischen Ansbach und Stein. Im "Gasthof Böhm"  wurde eine Lokalität mit genügend Platz für uns gefunden. Im Vorfeld wurde die Wirtschaft von 3 verschiedenen Keßler-Gruppen getestet und für gut befunden. Auch zu dieser Fahrt stellte sich unser Sportkamerad "Hans-Peter" als Chauffeur zur Verfügung.

 

Danke Hans-Peter!

 

Der erste Abfahrtsort war beim Krankenhaus, dann wurde um 17:00 Uhr unser Vereinsgelände angesteuert, dann Richtung Stein über Fürth-Süd. In Stein stieg unser Kanzler mit Gattin als letzter dazu. Dieser staunte nicht schlecht als er sah, dass doch noch etliche Plätze im Bus leer waren. Waren im letzten Jahr noch ca. 80 Personen dabei, waren es in diesem Jahr nur etwa 60.

 

 

 

Unser Vereins-DJ "Jürgen" hatte bereits seine Anlage aufgebaut, um für Stimmung am Abend zu sorgen. Diese kam leider an dieser Herbstfahrt nicht so richtig auf. Woran es gelegen hat, konnte danach eigentlich keiner mehr sagen. Gründe dafür gab es aber meiner Meinung nach genug. Getränke und Essen kamen recht zügig und waren im Großen und Ganzen auch recht gut. Einige Beschwerden kommen naturgemäß immer und gehören einfach dazu.

 

         

Dem einen schmeckt`s, dem anderen nicht !

 

Nach dem Essen bestellte unser Spielleiter "Walter" alle AH-ler an die Bar, um wie an jeder Herbstfahrt miteinander ein Schnäpschen zu trinken und über die aktuelle, sportliche Situation zu diskutieren. Das wird seit 20 Jahren so praktiziert. Leider wollten einige diesesmal keinen Schnaps, da sie ja noch mit dem Pkw fahren    wollten oder mussten!

 

   

 

Vielleicht einer der Gründe warum keine so rechte Stimmung aufkommen wollte. Sonst sind alle mit dem Bus gefahren und dort wurde schon "Vorgeglüht". Aber ist halt so.

 

Heiße Diskusionen an der Bar!

 

Manche bekamen dann einige Kritikpunkte in den falschen Hals oder fühlten sich als Sündenbock für alles. Dem war aber nicht so! Das jedenfalls könnte ein weiterer Punkt für die Stimmungsbremse gewesen sein.

Aber es war nicht so, dass alle Trübsal geblasen hätten. Unsere "Alt-Kartler" hatten ihren Spaß und einige AH-ler konnte man auch des Öfteren an der Bar sehen und sogar tanzen. Allen voran, wie an allen Feiern an denen Er anwesend ist unser Art-Künstler "Heinz", gefolgt von unserem "Otto".

 

  

"Heinz"                                           "Otto"

 

Unsere Mädels waren wie immer eigentlich gut drauf. Es ist schon super, dass auf jeder Feier unserer PM-Keßler die Frauen dabei sind. Diese machen eigentlich immer das Beste aus jeder Feier.

 

 

  

"Merci, das es euch gibt.."

 

So genug des Lobes! Zu später Stunde gab es noch ein kleines Vesperle in Form von verschiedenen belegten Broten. Getanzt wurde doch noch und gelacht wurde auch noch viel (von den meisten zumindest). So gegen 02:00 Uhr machte sich dann die Keßler-Meute auf den Heimweg. Wie schon die letzten Jahre auch, wurden alle bis fast vor die Haustür gefahren. Der letzte war glaub ich um ca. 03:30 daheim.

Fazit

Nicht jede Feier ist wie die andere!

Nicht jeder ist immer gut drauf!

Aber wir feiern trotzdem weiter  !!

 

Bis zur nächsten Feier

KK

 

 

Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!