huettengaudi2011


 

Hüttengaudi 2011

 

 

Vom 12.08. - 14.08. gings wieder ins Hirschbachtal. Am Freitag um 16:30 Uhr zapfte unser Kanzler die ersten beiden Fässer an. Sonst gab es immer nur den dunklen "Ahnentrunk" und in diesem Jahr gab es noch ein leckeres "Pils" vom Fass dazu. Leider war die Resonanz auf dieses Wochenende nicht so groß wie die Jahre davor, was der Stimmung über die drei Tage aber keinen Abbruch tat. So langsam trudelten die Feierwütigen ein und richteten sich erstmal heimelich in den kleinen mit Stockbetten eingerichteten Zimmer ein.

  

Klein aber fein...   Wer hat in meinem Bettchen geschlafen?

 

Tränke und Tische waren bereit und unser DJ "Jürgen" hatte die Musikanlage bereits installiert. Da das Wetter 2011 keine sichere Prognose zulässt, wurde sicherheitshalber die Veranda überdacht und die Seitenwände aufgehängt. Dann floß der Gerstensaft und von Anfang an war eine super schöne Stimmung vorhanden.

  

 

   

 

Wer wollte konnte auch erst ein Tässchen Kaffee mit Kuchen zu sich nehmen. Es gab viele leckere Kuchen unserer Ladys zum probieren. Einer besser wie der andere! Der letzte für den Freitag angemeldeten Gäste kam gegen 19:00 Uhr pünktlich zum, Abendessen. Wie im Vorjahr gab es auch heuer wieder saftigen Backschinken mit Kartoffelsalat. War wieder eine runde Sache und jeder konnte sich den Bauch so richtig vollschlagen und eine Unterlage für den Abend schaffen.

Backschinken

   

Mahlzeit

 

Dann war Party angesagt und es wurde gelacht, getanzt und getrunken. Die obligatorischen "Willi-Runden" wurden gereicht und Bier und Wein wurden im 5 min. Takt von unserem fleißigen Zapfer "Marvin" an den Mann, bzw. die Frau gebracht.

Schankwart "Marvin"

 

So verflog die Zeit und ehe man sich versah, machte sich der späte Hunger bemerkbar. Zeit fürs Vesperla! Ruck zuck wurde ein mitternächtliches Brotzeit-Buffet aufgetischt. Frisches Brot, Geräuchertes oder Käse und dazwischen ein Gehäckbrot einfach lecker. So kam jeder wieder zu Kräften und konnte sich danach wieder dem Leeren der beiden Fässer widmen. Zu später Stunde gab`s dann wieder die lange Nacht der Rockbaladen. Sämtliche Schmusesongs der Hard & Heavy - Fraktion wurden gespielt und die wach gebliebenen konnten in Erinnerungen schwelgen. Irgendwann war dann auch das "Schmusen" vorbei und es wurde ruhig im "Felsenbuamhaus".

Mitternachtsvesperla

 

Partyfreitag

 

   

  

 

 

 

Der Samstag

 

 

 

Am Samstagmorgen war erst mal ausschlafen angesagt. Doch der Duft von frischen Kaffee trieb auch den letzten aus den Federn. Der Tisch war bereits gedeckt, also einfach hinsetzen und einen Kaffee schlürfen. Es gab frische Brötchen mit allen was zu einem guten Frühstück dazu gehört. Manche saßen ganze 2,5 Std. am Frühstückstisch während andere sich bereits ein frühes Bierchen gönnten.

 

Ruhe vor dem Frühstück im Felsenbuamhaus!

 

Um 11:00 Uhr kamen noch zwei Nachzügler aus Fürth um an unserer kleinen Wanderung mit teilnehmen zu können. Um 12:30 Uhr war Abmarsch Richtung Hirschbach. Dann auf einen ca. 5Km langen Wanderweg nach Großmeinfeld. Dort hatte unser Hüttenwart "Walter" bereits reserviert und so konnte man sich nach einem etwa 1,2 stündigen Lauf gleich ein süffiges "Blondes" rein schütten. Hut ab vor unserem Sportfreund "Wolfgang", der den ganzen Weg genauso schnell wie alle anderen lief obwohl er durch einen Herzinfarkt gehandikapt war. In der Gastwirtschaft gab es leckere Schlachtschüssel was sich die hungrige Meute nicht zweimal sagen ließ. Kurios in dieser Wirtschaft war, dass unser Kanzler obwohl er nur zwei Radler hatte auch noch einen "Affen" mit nahm. Unser Vizekanzler hingegen konnte sich ein Bier nach dem anderen reinhauen und merkte nix. Sehr seltsam

 

Immer dem grünen 1er folgen..

..vorbei an der Schlangenfichte..

..bis zur Wirtschaft!

 

Doch ganz einfach oder? Aber unsere "Hildners" haben sich auf dem Nachhauseweg doch verirrt. Kamen aber beide wieder wohlbehalten zurück.

Am späten Nachmittag kamen dann noch 5 weitere Keßler. Gerade rechtzeitig um beim "Bierpong" mit zu spielen. Hier gilt es mit Ping-pong-Bällen auf ca. 2m Entfernung in die Bierbecher des gegnerischen Teams zu werfen. Pro Treffer müssen diese dann einen Bierbecher auf Ex trinken. Ganz lustig und süffig!

 

 

  

  

 

Während die einen spielten, kümmerten sich unsere Grillmeister "Diddi" und "Walter" um das befeuern des Grills. In der Küche wurden die Salate angemacht und der Tisch wurde gedeckt.

"Essen fassen"

Es gab Steaks, Bündle und Bratwürste mit Salat oder Brötchen. Hier gleich mal ein riesen Dankeschön an unsere "Martina" die sämtliche Fleisch- und Wurstsachen besorgt hat.

 

  

Grill-Spezialisten unter sich..

 

Nach dem Essen gab`s nen "Kurzen" und der Küchendienst widmete sich dem Geschirr. Übrigens klappt das mit dem Abspülen und Aufräumen immer super gut.

Da in Hirschbach an diesem Wochenende "Kärwa" war machte sich eine Keßler-Abordnung auf ins Bierzelt. Die anderen setzten sich ans Lagerfeuer und genossen das ein oder andere Bierchen.

 

 

 

Dann wurde noch bis ca. 02:00 Uhr gefeiert. Da wurde bereits das dritte Fass angezapft.

 

Der Sonntag

 

Noch einmal gemeinsam Frühstücken und dann so langsam ans Aufräumen machen. Aber da war halt noch so verdammt viel Bier im Fass. Also Gläser raus und die, die nicht fahren mussten konnten noch ein paar "Halbe" trinken. Am Ende waren vielleicht noch 4Liter drin.

Alle die da waren hatten ihren Spaß. Auch kam dieses Mal keine Langeweile am Samstag auf, da wir den ganzen Tag was unternommen haben. Essen und Trinken waren im Überfluss vorhanden.

Einziger Negativpunkt war der hohe Bierpreis. Da wir das Bier von der Brauerei der Hüttenleute nehmen müssen kamen wir auf einen Bierpreis von 3,60€ pro Liter. Wenn wir das Bier selbst besorgen könnten, würde der Liter auf  1€  kommen.

Ob es im nächsten Jahr nochmal eine Hüttengaudi geben wird steht noch nicht fest. Das zweite Augustwochenende steht 2012 auf jeden Fall nicht zur Verfügung. Da wird auf der Hütte eine Hochzeit gefeiert.

 

Bis bald

KK

 

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!