Kulinarisches


 

Kulinarisches bei den Keßlern

 

 

Wie in jedem Sportverein ist neben dem sportlichen auch der gesellschaftliche Teil sehr wichtig!

Dazu gehört natürlich auch bei uns "Das Essen und Trinken"

Auf dieser Seite könnt ihr lesen was es bei den diversen Feiern und Events so alles an kulinarischen Leckerbissen gab.

Wer beim lesen dieser Seite Appetit bekommt kann sich ja mal bei der ein oder anderen Kessler-Veranstaltung umschauen. Zu essen und zu trinken gibts auf jeder Feier reichlich!

Also guten Appetit!!

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

Hüttengaudi 2016

 

Das ganze Wochenende stand wieder unter dem Motto

"Genieße mit Freunden"

 

Bereits am Freitagabend gab es Schlachtschüssel bis zum Abwinken. Am Samstag und Sonntag ein leckerse Frühstück. Am Samstagabend leckere Salate und dazu Steaks, Bündle und Bratwurst vom Grill und Nachts noch ein Vesper mit Obatzter und Gehäck.

 

lecker Grgrilltes

 

Bei unserer Wanderung wurden wir in der "Schmiede" köstlich versorgt.

 

Zur Schmiede

 

 

Baggers mit Apfelmus                                                     Schweizer Wurstsalat

 

 

Schnitzel mit Kartoffelsalat                                            Schweinebraten mit Kloß

 

Schlachtplatte

 

________________________________________________________________________________________________

2013

Seit etwa 1 Jahr ist die Traditions-Wirtschaft "Zum Wilden Mann" in Fürth unter neuer Leitung. Es wurde daraus ein Südstaaten Spezialitäten-Restaurant gemacht. Unter dem Namen "Huckleberry Finn" kann man hier leckere Spareribbs, Burger und Südstaatengerichte essen. So ist es nicht verwunderlich, dass unsere Gourmets von der PM Keßler sich nun schon des Öfteren dort trafen. Speziell die Eintöpfe der Kreolischen Küche sind richtig lecker. Diejenigen, die noch nicht dabei waren sollten sich das nächste Mal mit einklinken.

Bis dahin

KK

___________________________________________________________________________________________________

2013

 

Das Jahr 2013 war wie immer wieder ein Jahr mit etlichen kulinarischen Höhepunkten. Es wurden wieder die verschiedensten Lokalitäten aufgesucht und dabei einige Köstlichkeiten verputzt. Deutsch, Mexikanisch, Amerikanisch, Spanisch, Italienisch oder Griechisch die Auswahl war International.

So wird man seinen Ruf auch gerecht ein Feierverein zu sein.

Damit können wir aber sehr gut leben !!

KK

______________________________________________________________

 

Essen beim Griechen

Jedes Jahr bei unserer Weihnachtsfeier überreicht unser Kanzler verdienten Mitgliedern kulinarische Gutscheine. Dieses mal gab es Gutscheine für ein griechisches Restaurant in Fürth. Am  Freitag, den 01.06.2012 war dann der Termin dafür und 22 Kessler folgten ihm. So traf man sich um 19:00 zum schlemmen. Nachdem alle mit Getränken versorgt waren wurde sich der Karte gewidmet. Sehr schwere Entscheidungen bei so einer großen Auswahl an Gerichten. So wurden dann erst einmal die Vorspeisen geordert. Zaziki, Oliven, Peperoni, Weinblätter, Octopussalat, Lachscreme usw. wurden serviert und ratz-fatz verschlungen. Dazwischen ein Ouzo und weiter zum Hauptgang. Hier waren diverse gemischte Platten der Favorit, gefolgt von gegrillten und panierten Kalamari.

War alles lecker und ein paar Pilschen später gingen alle nach ca. 4 Std. schlemmen satt nach Hause.

Mal sehen wo es das nächste Jahr hingeht? 

 

KK

___________________________________________________________________________

 

 Vatertag 2012

Bereits zum Frühschoppen gab es eine leckere Vesper mit verschiedenen Wurst, Käse und Schinken- Spezialitäten. Dazu frischen Radi und Radieschen von unserem Sportkameraden "Klaus Mümmler". Ab 09:00 Uhr drehte sich die Sau auf dem Grill und wurde ganze 5 Std. von unserem "Waldi" führsorglich betreut. Um 13:00 Uhr wars dann soweit "das Schwein ist fertig"! Dazu gab es verschieden Salate unserer Damen. Wer kein Spanferkel wollte, für den gab es Steaks oder Bratwürste vom Grill. War super lecker !!

Am Nachmittag dann gab es wie immer leckere Kuchen  -- alle Handmake! Wer dann immer noch Hunger hatte konnte sich am Abend ein Lachsbrötchen oder noch mal was vom Grill holen.

Lecker, lecker, lecker

 

 

 

  

     

____________________________________

 

KK

_____________________________________________________________________

 

Testessen

 

Am 24.02.2012 traf sich eine Abordnung der PM Keßler zum Test-Essen bei unseren neuen Wirtsleuten im Stadelner-Vereinsheim. Wir waren an einem Freitagabend die einzigen Gäste im Lokal was schon etwas verwunderlich war. Am Ende des Abends sollten wir auch wissen warum. Die Bedienung war der deutschen Sprache nicht mächtig, was sich auch bei der Bestellung oder dem späteren Zahlen nicht als recht Vorteilhaft erwiess. Pizza und Pasta waren ok aber was den Fisch anbetraf ... fettig, kalt und lieblos angerichtet.

Fazit:

Wir waren dort, wir wurden satt aber das wars dann auch !!

(natürlich ist das nur die Meinung des Schreibers)

________________________________________________________________

 Und wieder beim Khan

 

Alle Jahre wieder so auch heuer gings gemeinsam zum "Khan", einem mongolischen Restaurant in Fürth. Beim "ALL YOU CAN EAT" - Buffet wollte man sich mal wieder einen Ess-Exzess hingeben. Immerhin folgten diesem Anlass 20 Keßler. So war ein lustiger Haufen zusammen und hatte einen schönen Abend. Vom Strauß über Ente bis hin zum Kängeruhfleisch wurde alles probiert. Einer wurde dabei erwischt wie er ganze 8 Portionen verschlang. Beim Verlassen des Lokals musste dann allerdings erst noch die Toilette aufgesucht werden um sich von einigem Verschlungenen wieder zu entledigen. Das Essen hat allerdings etwas an Qualität verloren, im Vergleich zum letzten Besuch. Das nächste Mal wird die hungrige Meute aber mal zum Griechen gehen. Bis dahin Mahlzeit !!

KK

______________________________________________________________

 

 

Fisch & Gans - Partie

 

Am 22.10.2011 gab es die erste Fisch & Gans - Partie mit unseren Freunden vom TSV Sack. Beim "Kirchberger" in Sack wurden für ca. 60 Personen Karpfen und halbe Enten reserviert. Das Essen war super-lecker und die Servicekräfte super schnell auf Zack. So kamen auch keine Engpässe in der Versorgung von flüssiger Nahrung auf. Bei Livemusik und einigen Einlagen von "Not Real" wurde es ein kurzweiliger Abend. Die Tanzfläche war immer gut besucht und die Stimmung klasse. Gegen zwei Uhr war dann Schicht im Schacht.

Super Veranstaltung, die für nächstes Jahr schon wieder fest eingeplant ist .

 

KK

_______________________________________________________

 

Neues Vereinsheim in Stadeln

 

Nach der Fusion des MTV-Fürth mit dem TV Stadeln heist nun der neue Verein MTV Stadeln. So gibt es im Moment gleich zwei Vereinsheime. Unser altes auf dem MTV Gelände und dann noch eines in Stadeln. Dieses ab dem Herbst 2010 unter neuer Führung.

Dies wollten sich natürlich unsere hungrigen Keßlermäuler nicht entgehen lassen und testeten die neue Lokalität gleich einmal aus.

Als erstes besuchte unsere Vorstandschaft das neue Vereinsheim. Unter dem Motto "Deutsch meets Italia" gab es an diesem Abend sowohl deutsche als auch italienische Speisen.

Den Anfang machte ein leckerer Antipasti-Teller. Danach gab es Penne mit Meeresfrüchten, dann einen Salat. Als deutsche Komponente wurden dann ofenfrische Schäufele serviert.

Einhellige Meinung:   Super Lecker!

Dann testete eine komplette Keßler-Kohorde die Kneipe. Von Nudeln über leckere Vorspeisen und auch verschiedene Pizzen wurde quer Beet gegessen.

Fazit!

Auch lecker.

Falls unsere alte Vereinskneipe beim MTV wirklich einmal dicht machen sollte, bietet sich mit Stadeln eine gute Alternative dazu an. Für kleine Feiern eignet es sich allemal.

Guten Appetit.

KK

_____________________________________________________

  

Beim "Khan"

 

Zum "All you can eat" Buffett beim Mongolen trafen sich am Freitag, den 23.04.2010 ca. 20 Kessler-Mitglieder. Hatten doch einige an unserer Weihnachtsfeier für ihre Verdienste bei den Kesslern Gutscheine für das mongolische Restaurant erhalten. Um am Abend auch genügend Platz für die kulinarischen Leckerbissen zu haben, hungerten einige extra den ganzen Tag. Nach dem ordern der Getränke begann dann der Run auf `s Buffett. Vorweg ertmal ein Thaisüppchen oder ein paar Sushihappen. Dann ein paar fritierte Hummerschwänze oder Sade-Spiesse. Gab es auf der einen Seite fertige Asiatische Gerichte, so konnte man sich an der Frischetheke seine Fleisch oder Fischstückchen herausnehmen und sie sich frisch braten lassen. So entwickelte jeder seine eigene Strategie nach welchen er sich die Gerichte einverleibte. Bei manchen artete das Essen dann auch schon fast in Stress aus. Kaum hatte man sich eine knusprige Ente mit einer süß-sauer Soße geholt, kam eine der vielen Bedienungen mit dem frisch gebratenen Lachsfilet oder ein paar Scampis. Besonders aufgefallen ist an diesem Abend unser Bräutigam. Er soll sich an diesem Abend mehr bewegt haben als am Donnerstag im AH-Training. In der Führungsetage  überlegt man sich deswegen anstatt in ein Trainingslager lieber 3x die Woche zum "Khan" zu gehen. Nach etwa 2 Std. Kampfessens gönnten sich einige noch ein Dessert, während andere ihr fünftes Pilschen noch runterkippten. Geschmeckt hat es auf alle Fälle wieder jeden.

Bis zum nächsten Mongolen-Besuch

KK

___________________________________________

 

Spareribbsessen beim MTV

 

Am 28.November traf man sich mal wieder zu einem "ALL YOU CAN EAT" Ripplasessen in unserer Vereinsgaststätte. Ganze 25 hungrige Keßler kamen um sich den Wanst so richtig voll zu schlagen. Waren an diesem Spätnachmittag beide Lager, auf der einen Seite unsere "Fürther-Fans" auf der anderen Seite unsere "Clubberer", nicht vom Glück verfolgt. Das allerdings tat der Stimmung keinen Abbruch. Wurde doch durch unsere Kanzlerfamilie eigens für dieses Event ein Spareribbs-Profi aus Oklahoma eingeflogen. Dieser befand dann auch die Rippchen für gut. Als Beilage gab es Pommes und Salat und eine selbst gemachte Barbecue-Soße. So wurde Platte um Platte verschlungen und bei dem ein oder anderen auch schon mal der Hosenknopf geöffnet. Als auch wirklich jeder dann Papp-satt war, kam noch ein Gruß aus der Küche in Form von kleinen Apfelküchlein. Was soll man sagen, die wurden natürlich auch noch verputzt. Für was gibt`s denn nen Verdauungsschnaps? Also rein damit und hinterher gleich noch mal einen. So saß man dann beisammen und trank noch ein Bierchen und ein Schnäpschen.. Um Mitternacht hatte dann unsere "Anna" noch Geburtstag was selbstverständlich mit Sekt und Tequilla begossen wurde.

Happy Birthday Anna

Bis demnächst

KK

__________________________________

 

AH-Turnier in Immenstadt

 

Wer Leistung bringen will, der sollte sich natürlich auch gesund ernähren! So ist es nicht verwunderlich, dass unsere Kicker auch bei Turnieren so richtig reinhauen. Da Immenstadt ja bekanntlich im Allgäu liegt, haben wir natürlich auch die dortigen Spezialitäten ausprobiert. Den Anfang machte am Freitagabend eine "Heusuppe" die wie schon der Name sagt auch wirklich nach Heu duftete. Na ja reine Geschmackssache. Natürlich gab`s die obligatorischen "Allgäuer Kässpatzen" mit viel Diätkäse. Auch Ala `card wurde gegessen. Vom "Wildgulasch" über`s "Schnitzel" bis zum "Allgäuer Schlemmerpfandl" sah man alles.

          

Bei unserem Herbergsvater "Mike" gab es wie immer jeden Morgen ein super Frühstücksbuffet mit Käse und Wurstspezialitäten, frische Eier, Müsli, Jogurt, Lachs usw.

 

Auf dem Turnier am Samstag das übliche. Bratwurstsemmeln, Steaksemmeln und Kuchen. Als Leckerli für die AH-ler gab es obendrein noch "Powerriegel".

 

Am Abend dann gab es allerlei Verschiedenes. Vom "Spanferkel mit Krautnudeln" über "Döner" und "Fischsemmeln" bis hin zu lecker "Schleckeis". Für jeden war was dabei.

      

Abgenommen hat vermutlich keiner!!

KK

__________________________________________

 

Vatertag bei der PM-Kessler

              

Auch auf dieser Veranstaltung gab es wieder reichlich feste und flüssige Nahrung für unsere Gäste. Den Anfang machten um 10:30 Uhr morgens unser Frühschoppen mit Weißwürsten u. Wiener dazu frische Semmeln u. Brezen. Zum runter spülen gab es "Edelstoff" vom Faß und für unsere Mädels Sekt und Wein. Dazwischen immer mal wieder einen "Willi" mit Birne. Dann gab es geräucherte Kaminwurzen und andere Wurst-Spezialitäten. Ab ca. 15:00 Uhr wurde dann Kaffee und verschiedene selbst gebackenen Kuchen gereicht. Den Höhepunkt bildete dann um 17:30 Uhr ein Spanferkel mit Klößen und verschiedenen Salaten.

  

War wieder mal alles lecker.

_________________________________________

 

XXL - Eröffnung beim MTV

 

Am 27.Februar 2009 luden unsere Wirtsleute zur Vorstellung der neuen Speisekarte in die MTV - Gaststätte ein. Am optischen Erscheinungsbild der Vereinsgaststätte wurde ja nichts geändert, selbst unser "Erdal" saß noch seit letzter Woche auf seinen Platz. Vor ihm ein Glässchen Wodka-Lemon und eine Dose "Wundpuder". Wurden im Vorfeld viele Ankündigungen gemacht so war es doch nicht für jeden klar ob er nun eingeladen war oder nicht. Auch die angekündigte Werbetrommel wurde nicht so gerührt wie angesagt. Keine Flyer oder Plakate, kein Inserat in der Regionalpresse oder gar im Lokalradio sorgten dann auch dafür dass es im Lokal fast leer blieb. So wurden unsere Freunde von der "PM Blau-Weiß" erst am Rosenmontag davon informiert. Auf jeden Fall musste man an diesem Tag nicht lange auf seine Bestellung warten, da es fast mehr Angestellte als Gäste gab. War doch die Vorstellung der "XXL-Gerichte" der Anlass, umso verwunderlicher war es dann als für uns ein kleines Buffet aufgebaut wurde. Allerdings hatte dieses wenig mit XXL zu tun. Auch wurde unser Kessler-DJ "Jürgen" gebucht um für die nicht vorhandenen Samba-Tänzerinnen die musikalische Untermalung zu gewährleisten. Immerhin fanden 11 Kessler den Weg zum MTV um sich die Bäuche voll zu schlagen. Dieses wurde dann auch ausgiebig getan. Als erstes vom Buffet in Form von "Reis mit indischem Hähnchencurry", "Türkischen Hackbällchen auf verschiedenen Gemüse" und kleinen "Schweinehaxen".

Danach wollten es unsere Kessler aber doch noch wissen, was es mit so einem "XXL-Gericht" auf sich hatte. Man bestellte sich eine "XXL-Cheeseburger" und ein "XXL-Schaschlik". Als beides kam staunte man nicht schlecht. Immerhin wog das Schaschlik stolze 1,3 Kg und der Burger hatte einen Durchmesser von ca. 40cm.

      

Satt wurden auf jeden Fall alle...    das ist die Hauptsache!

Ein Neuanfang einer Gaststätte sieht aber anders aus. Vielleicht hätte man sich doch mal mit "H. Rach" in Verbindung setzen sollen.

In diesem Sinne !

Guten Appetit  

KK

___________________________________

 

Freitag, 24.10.2008

Erdal rennt

 

Unter diesem Motto stand der ganze Abend. Grund dafür war, dass bei einigen Veranstaltungen die unser Wirt für uns bewirten durfte, der Service arg zu wünschen ließ. Also verpflichtete er sich selber dazu an diesem Abend alleine zu bedienen. Gesagt, getan so trafen sich immerhin 40 Kessler beim MTV um "Spareribbs" bis zum abwinken zu verschlingen. Den Anfang machte wie sonst auch Weißbrot mit selbstgemachter "Knofibutter". Das macht Durst und der wollte gestillt werden. So bestellten sich schön langsam einer nach dem anderen sein Bierchen, damit unser "Erdal" auch recht oft laufen musste. Dann gabs einige Platten mit "Ripple" die, sobald sie nur noch abgenagte Knochen hatten auch flugs von unserem Wirt abgetragen und durch volle ersetzt wurden. Das ging so seine Zeit bis auch wirklich der Letzte bis zur Oberkante satt war. Zum Abschluss die obligatorischen "Apfelküchle" mit Zimt und Zucker und Vanilleeis.

 

Fazit

Wenn unser Wirt seine Bedienungen dazu bringt mit dem selben Elan wie er an die Arbeit zu gehen, klappts auch mit den "Kesslern". Wenn unser "Shake" immer so kocht dann kann man auch wieder mal was essen. Zu unserer Weihnachtsfeier jedenfalls hat er jetzt seine allerletzte Chance.

Gutes Essen, alle gut drauf, was will man mehr.

Bis zum nächsten "Schlemmen"

KK

____________________________________________

 

Radtour zum Nürnberger Bierfest

 

Es war wieder mal eine kulinarische Weltreise was unsere AH-ler an diesem Tag alles verspeisten.  Hier mal ne Liste was so alles zwischen die Kiemen geschoben wurde!

Ofenfrisches Brot mit verschiedenen Dip`s (Deutschland)

Nürnberger Rostbratwürste mit Kraut (Deutschland)

Frühlingsrollen (China)

Wiener Schnitzel mit Salat (Österreich)

Schweizer Gröstl (Schweiz)

Schäufele mit Kloß (Deutschland)

Indische Nudelpfanne (Indien)

Apfelstrudel mit Sahne und Vanilleeis (Österreich)

Cevapcici mit Ajvar und Fladenbrot (Bosnien)

Thüringer Riesenbratwurst (Thüringen)

Fast echter Lachs im Weckla (Norwegen)

 

Bis zum nächsten Ma(h)l !!

________________________________________

                                                                                                   

Pfingstfahrt vom 09.Mai - 12.Mai 2008 in Ortenburg "Zum Koch"

 

3 Tage schlemmen !

Wie schon die letzten beiden Male war auch dieses Mal das Essen wieder sehr gut und auch reichlich. Ebenso der Service, allen voran unsere "Anita" war wieder exzellent. Bereits kurz nach unserer Ankunft wurden wir mit einer deftigen Brotzeit in Form von selbst gemachter Fleischsülze und Schinkenbroten verwöhnt.

 

Das Abendessen wurde jeden Tag von einem schönen Salatbuffet eröffnet und danach gab es eine Suppe. Man konnte jeden Tag zwischen mehreren Gerichten wählen (Fisch, Geflügel oder Fleisch). Als Abschluss noch ein lecker Dessert in Form von Apfelküchlein oder Eis mit Früchten. Also für jeden Geschmack war etwas dabei. 

 

Selbst nachts, wo die Trinkfreudigen dann den zweiten Hunger verspüren, gab es noch kalte Gerichte. Allen voran das obligatorische Lachsbrot, das reißenden Absatz fand.

 

Fazit: Knappe 1,5 Kg Gewichtszunahme sprechen für sich. Ob`s am Essen oder am Trinken lag -- wer weiß!!!

 

___________________________________

 

11.April 2008

Spareribbs "All you can eat"

 

Unter diesem Motto lockte unser neuer Koch an diesem Freitag wieder einige Kessler von ihrer Couch herunter um sich die leeren Mägen voll zu schlagen. Leider kamen zu diesen Event nicht allzu viele Kessler was die Daheim-Gebliebenen im nach hinein wirklich ärgern darf. Sofort nach der Einnahme der Sitzplätze wurde selbst gemachte "Knofibutter" mit Fladenbrot gereicht. Im Anschluss dann gab`s "Ripple" bis zum Abwinken. Mit selbst gemachter "Barbecue-Soße" , medium oder scharf, für jeden wie er gerne wollte. Die einhellige Meinung war einfach spitze. Bei einigen wurden bis zu 50 abgekiefte Knochen gezählt. Im Anschluss wie schon üblich bei den Kesslern gab`s wieder die frisch aus der Pfanne heraus gebackenen "Apfelküchle" mit Zimt und Zucker oder wahlweise mit einer Vanillesoße.

Lecker, lecker und weiter so!!

KK       

 _______________________________

 

Schäufele - Essen

  

Kennt ihr das? Es gibt so Tage, da wacht man am Morgen auf und hat keine rechte Lust irgendetwas an diesem Tag zu tun. So ist es mir am Samstag, den 16.02.2008 gegangen. Die Woche war stressig und ein "Lümmeltag" auf dem Sofa wäre schön, wenn,  ja wenn da nicht noch am Abend ein Termin wäre. 17:00 Uhr ein 75ter Geburtstag wo ich hingehen sollte und danach zum MTV und unseren neuen Vereinskoch testen.

Ja und wie es halt so kommt, wird aus einem "Schäufele-Essen" eine kleine Party mit Tanz und Gesang.

 

Um 19:00 Uhr trafen sich also ca. 40 PM-Kessler Mitglieder zum "Schweiners"-Essen in unserer MTV-Vereinsgaststätte um für 5,90 Euro Schäufele, Schweinebraten und lecker Krustenbraten zu essen. Ein neuer Koch wollte uns seine fränkischen Kochkünste unter Beweis stellen. Um die hungrigen Mägen nicht so sehr auf die Folter zu spannen, gab`s vorne weg erstmal Baguette mit selbst gemachter Knofi-Butter, die von  allen gerne und recht zügig verputzt wurden. Die fränkischen Spezialitäten im Anschluss waren einfach nur lecker. Es ist halt ein Unterschied ob ich Tütensoßen oder eine selbst gemachte nehme. "Lecker, lecker-lecker!" Im Anschluss dann noch ein kleiner Gruß aus der Küche, in Form von kleinen mit Zucker und Zimt bestreuten "Apfelküchlein". Einige Langsame konnten gar nicht so schnell schauen, wie andere diese süßen Leckereien verspachtelten. Nochmals "lecker, lecker-lecker!"

Ja und was macht man jetzt mit so einem angebrochenen Abend. Der Bauch ist voll, in der Halle nebenan war eine türkische Verantstaltung mit nicht gerade unseren Musikstil und man wird so langsam bettschwer. Gut wenn man dann einen "Vereinseigenen DJ " hat. In wenigen Minuten wurde sein Equipment hereingetragen, angeschlossen und ab ging die Post. Schnell noch die grellen Birnen aus den Lampenschirmen geschraubt und durch farbige ersetzt. Jetzt war Party angesagt. Einige schwenkten das Tanzbein, wärend die anderen sich bei Hochprozentigen in Gespräche vertieften. Erst gegen 02:00 Uhr nachts war dann unser "Schäufele-Essen" vorbei und die Kessler-Meute wackelte lustig und mit vollen Bäuchen nach Hause.

Wenn das Essen auch in der Zukunft weiter dieses Niveau hält, kann man auch getrost wieder mal die ein oder andere Mahlzeit beim MTV zu sich nehmen.

Warten wir`s ab!

KK

 

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!