pfingstfahrt2012


 

Pfingstfahrt 2012

 

 

Vom 25.05.2012 bis 28.05.2012

gings ins Fichtelgebirge nach Bischofsgrün ins Hotel Kaiseralm!

(Fröbershammer 31,  95493 Bischofsgrün)

www.kaiseralm.de

 

   

Unser Hotel hatte schon einige Jahre auf dem Buckel, was aber nicht negativ war. Service und Ausstattung waren völlig in Ordnung. Immerhin ein 4 * Hotel.

 

Am Freitag etwas mit Verspätung kam unser Busfahrer "Heinz" in Fürth an um die Ausflugsmeute der PM-Keßler aufzunehmen. Nicht ganz so viele wie die Jahre davor aber immer noch ca. 65 Personen wollten sich ein schönes Wochenende im Fichtelgebirge machen. Da das Durchschnittsalter der PM-Keßler immer höher wird, ist es nicht verwunderlich das einige ältere Mitglieder sich die Strapazen einer Busfahrt nicht mehr antun wollen und können.

 

  

Seit mehr als zwanzig Jahren fährt die PM-Keßler mit der Firma Steidl.                Kanzler "Voit" begrüsst die Busfahrer.

 

Schon im Bus war die Stimmung super. Für die Herren gabs ein paar Bierchen und für die Frauen einen Prosecco oder Apperol-Spritz. So verging die Fahrt wie im Flug und ehe man sich versah, waren wir am Ziel. Dort warteten schon die Selbstfahrer die bereits die Terrasse besetzten. Schnell die Koffer auf`s Zimmer gebracht und ab an die Tränke. Am Freitag wurde noch a`la carde gegessen und so machten es sich alle in den gemütlichen Bierstuben des Hotels gemütlich. So wurde der Freitagabend gemütlich bei ein paar Gläsern Wein oder Bier zu Ende gebracht.

 

 

  

Gemütlicher Freitag in der Bierstube!

 

Der Samstag war von unserem Vergnügungsausschuss voll durch geplant. Nach einem super guten Frühstück war um 10:00 Uhr Abfahrt nach Wunsiedel. Dort wurde eine Falknerei und ein Heimatmuseum besucht. Diejenigen, die lieber eine Wanderung tun wollten, marschierten auf den nebenan gelegenen Ochsenkopf. Das Wetter war an diesem Tag einfach genial, so wie am ganzen Wochenende.

 

 

 

 

Falknerei

 

  

Heimatmuseum

 

 

 

Am Ochsenkopf

 

Während die Leute aus Wunsiedel gemütlich mit dem Bus nach Hause kutschiert wurden, musste sich die Wandergruppe auf den beschwerlichen Abstieg machen. Nach etwa einer 3/4 Std. bergab, erreichten dann alle die Mittelstation der Seilbahn. Von dort stieg man dann auf ein Schienenfahrzeug um und rodelte den Rest hinunter. War lustig und vor allem nicht so anstrengend. Unten angekommen wurde sofort der erste Biergarten angesteuert um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. Gestärkt wollte man sich dann auf den Heimweg ins Hotel begeben, machte aber kurz vorher noch einen Abstecher ins nahe gelegene Magnetfeld. Dieser Punkt ist einer von 5 in ganz Deutschland. Dort kann man sich eine viertel Stunde hineinsetzen und seine Leiden (falls man welche hat) lindern. Gesund und fit ging`s in den nächsten Biergarten. Dort wurde dann mit dem Wirten ein bisschen musiziert und gesungen ehe es dann wirklich nach Hause ging.

 

 

 

 

Am Samstagabend gab es nach dem Abendessen dann Livemusik. Das "Kaiseralm-Duo" spielte Tanzmusik und auch zu späterer Stunde einige Rocksongs. Schnell fanden sich zwei große Tische unserer Alten Herren zusammen. So wurde es ein feucht-fröhlicher Abend, an dem einige Schnapsrunden geordert wurden. Dazwischen überreichte unser Kanzler unserer Busfahrerlegende "Heinz" noch ein kleines Geschenk. Es war seine 30. Pfingstfahrt die er mit der PM-Kessler verbrachte.

Danke Heinz!!

 

Busfahrer Heinz mit seiner Rosie

 

Der Samstagabend

 

  

 

  

 

  

 

 

 

 

 

Der Sonntag

 

Am Sonntag pünktlich um 10:30 Uhr war Abfahrt ins Felsenlabyrinth nach Wunsiedel. Dort auf der Luisenburg gibt es einige Kneipen und 3 verschiedene Routen durch die Felsengänge. Ein toller Ausflug mit vielen urigen Gesteinsmassiven und Höhlengängen. Diejenigen die nicht mehr ganz so gut zu Fuß sind, setzten sich in einen der Biergärten rund ums Labyrinth und genossen die Sonne. Die anderen marschierten durch die Felsengänge. Die Wanderung dauerte ca. 2-3 Std. ehe man dann am Ausgangspunkt zurück kam.

 

Die Luisenburg (Konzertarena)

 

 

                                             

                                       

                                                                                          

 

                                                                                                                                      

 

 

 

 

 

Am Abend war dann allgemeiner Spieleabend angesagt. Die einen gingen in die hauseigenen Kegelbahnen, andere Schnauzten und einige bildeten eine gepflegte Pokerrunde. Auch Tischtennis und Billard waren angesagt.

 

Kegeln

 

Pokern

 

Schnauz

 

 

Der Montag

 

Am Montag war Heimreisetag und pünktlich um 10:00 Uhr ging`s erstmal nach Bayreuth zur Maisel-Brauerei. Dort hatte unser Vergnügungsausschuss noch eine Führung durch die Gewölbe der Zwickelbräu organisiert. Eine wirklich interessante Führung mit anschließender Verkostung der Biere. Trotz konstanter 15° in den Kellergängen, hatte jeder danach noch Durst auf ein "Zwickel".

 

 

  

 

 

 

  

 

 

 

Von dort ging`s Richtung Heimat. Dazwischen noch ein Stopp zum Mittagessen ehe es dann entgüldig nach Hause ging.

Um ca. 16:30 Uhr waren wir dann in Fürth.

 

Ein riesengroßes Dankeschön den Organisatoren !

"Heidi, Gerda, Hans-Peter und Kalle"

War eine tolle Pfingstfahrt!

 

Bis zum nächsten Jahr!

KK

 

Weitere Bilder gibt es hier!

 

Bilder

 

 

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!