Präsifeier


 

Präsident wird 80!

 

Unser "Günther"

 

Am 03.10.2010 hatte unser Ehrenpräsident "Günther Wagner" seinen 80. Geburtstag. Zu diesem Anlass lud er am Samstag, den 02.10.2010 Freunde und Verwandte nach Unterführberg in eine Party-Scheune ein. Ca. 45 PM-Keßlermitglieder wollten es sich nicht nehmen lassen und mit ihrem Leitwolf so richtig rein zu feiern. Am Ende waren etwa 75 Personen anwesend und die hatten eine Riesen Gaudi. Ab 18:00 Uhr trafen die Gäste so nacheinander ein und machten es sich in der kuschelichen Scheune gemütlich. Damit sich das Geburtstagskind auch so richtig um seine Gäste kümmern konnte wurden Ihm sämtliche Arbeiten abgenommen. Sogar das Einladen der Gäste im Vorfeld erledigte seine PM-Keßler für ihn. Für die Musik baute unser DJ "Jürgen" seine Anlage auf an der Tränke arbeitete unsere Fam. "Pfeuffer". Bedient wurden die Gäste von seinen Enkeln.

  

Fleißige Helferlein                                                         Bar  

Um 19:00 Uhr gab es dann ein leckeres Buffet mit Schäufele, Schnitzel oder Lende. Dazu gab es verschiedene Salate, Klöße und Spätzle. Also erst mal stärken um sich dann dem gemütlichen Teil des Abends zu widmen. Die, die mit dem Essen fertig waren steuerten dann auch gleich mal die Bar an um sich einen Verdauungsschnaps einschenken zu lassen.

Zur Generalprobe für das Geburtstagsständle, mussten dann die Gäste nicht lange gebeten werden. Hatte doch unsere Kassiererin "Angelika Kraus" am 02. Oktober ihren Geburtstag. So wurde auch für Sie ein kräftiges "Happy Birthday" geträllert. Im Anschluss daran überreichte ihr unser "Kanzler" noch einen schönen Blumenstrauß.

 

  

Happy Birthday Angelika!

Da unser "Präsi" schon immer sehr auf sein Ansehen in der Öffentlichkeit bedacht war, kam dann die dafür am besten geeignete Überraschung. Der Fürther Oberbürgermeister "Dr. Thomas Jung" ließ es sich nicht nehmen und kam persönlich vorbei. Er gratulierte dem Geburtstagskind und trank ein bis zwei Bierchen in dieser geselligen Runde. Ein Highlight für unseren "Günther". Die Reden der beiden Politiker auf der einen Seite vom OB und auf der anderen von unserem "Präsi" konnten Unterschiedlicher nicht sein. Lustiger wars vom "Präsi", der sich dann auch gleich bei seiner "Hochzeitsgesellschaft" bedankte.

 

Zwei Politiker auf Augenhöhe

 

Als nächste Überraschung kamen dann die Mädels und Jungs unserer Showband "Not Real". Sie brachten so richtig Stimmung in die Scheune. Mit Interpretationen von "Andrea Berg", "Reinhard Fendrich", "Antonia" und "DJ Ötzi" heizten sie der Feiermeute ein. Voller Stolz hörte man nach den Auftritten unseren "Günther" dann auch bei seinen Rad-Fahr-Freunden sagen: "Des sind fei meine Keßlerfußballer däi des dou machen, extra für mich".

 

Andrea Berg                               DJ Ötzi

  

Reinhard Fendrich                                   Antonia

Präsi mit Not Real

 

Die Stimmung war zu diesem Zeitpunkt schon richtig klasse und das Tanzbein wurde auch so langsam geschwungen. An der Bar herschte wie immer wenn Keßler dabei sind großer Andrang. Der Renner war auch hier wieder der "Slibbery Nibbles". Der Zeiger rückte immer näher Richtung Mitternacht und schon kam die nächste Showeinlage. Nicht ganz so professionell wie unsere Showtruppe aber die Geste zählt. Ein Radfreund jodelte etwas mit musikalischer Unterstützung des Südtiroler "La Montanara-Chors". Leider kam die Musik nur von einem kleinen Kassettenrecorder aus dem Fundus der alten Scheune. So kam das ganze nicht so kräftig rüber wie geplant. War aber richtig lustig. Wer dabei unseren Präsi beobachtete, musste zwangsläufig schmunzeln.

 

 

"Ich weis net ob ich lachen oder weinen soll.."!

Danach das Kontrastprogramm dazu von "Not Real".

"Der Babysitter-Boogie"

 

 

Spätestens jetzt tränten auch die letzten Augen vor Lachen. Bei so einem niedlichen Baby sind alle Eltern glücklich.

 

 

Dann wurde runter gezählt 10-9-8-7-6-5-4-3-2-1 "Happy Birthday"!!!

80  Jahre sieht man diesem Mann bei Leibe nicht an. Hut ab wenn jemand in diesem Alter noch so aktiv ist wie unser Günther. Mal ehrlich wer von uns fährt schnell mal 120 Km auf dem Rad oder jogget 1 Std.

Klasse Günther und mach weiter so!

Jetzt war Arbeit angesagt. Einer nach dem anderen kam zum gratulieren und überreichte Geschenke. Aber nicht alle gratulierten! Die Mädels der PM-Keßler hielten sich dezent zurück. Als dann so ziemlich alle fertig waren, kam ein weiteres Highlight.

"Für dich solls Rote Rosen regnen.."

 

Hildegard Knef

 

Jetzt kam eine nach der anderen vor und überreichte ihm eine Rote Rose und natürlich gab`s ein Küsschen. Das höchste für unseren betagten Gigolo.

 

  

 

Sein Kommentar: "Vu su vielen Frauen bin i nu nie auf a mol küsst worn!"

Unser Vizekanzler lass dann noch einige Geschichten aus seinem Vereinsleben bei der PM-Keßler vor die für viele Lacher sorgten. Kein Wunder, ist unser Günther schon seit 43 Jahren Mitglied bei der PM-Keßler. Seit 1976 ist er unser Präsident und seit 2007 sogar Ehrenpräsident auf Lebzeiten.

 

 

Aber noch war der Gratulationsakt nicht zu Ende. Mit "Udo Jürgens" und "Frank Sinatra" kam der nächste Auftritt unserer Akteure. Diese Version von "Ich war noch niemals in New York" und "New York, New York" kommt immer wieder Hammermäßig beim Publikum an. Wie ein Häuflein Elend saß das Geburtstagskind auf seinen Stuhl und kämpfte mit den Tränen.

"Etzala wird er langsam vorbereitet und spätestens bei "My Way" haben`s ihn soweit" kam von einem Not Real Kenner. So sollte es auch kommen!

Die Mischung aus Freude, Rührung  und Aufregung löste in ihm ein emotionales Feuerwerk aus. Selbst unsere Profis von Not Real waren kurz vor dem Abbruch. Mit so einem Gefühlsausbruch hatte keiner gerechnet. Selbst seine "Irene" kam ohne Taschentuch nicht mehr aus. Ein schöneres Geschenk kann man einen Künstler nicht geben und noch immer war nicht Ende.

Mit "Dein Tag" kam dann der Abschluss gerade noch rechtzeitig, ehe es in der ganzen Scheune keine Taschentücher mehr gab.

 

 

 

Bis dahin hatte sich unser Burzeltagskind alkoholtechnisch recht zurück gehalten. Aber jetzt gab`s kein Halten mehr. Mit jeden musste er mal anstoßen und ein Bierchen trinken. So wurde noch einige lustige Stunden weiter gefeiert. Am AH-Tisch sogar so zünftig, dass gleich der Boden eines Maßkruges beim zuprosten abfiel. Für den kleinen Hunger gab`s dann noch das obligatorische Vesperla in Form von Obatzten, Bratwurstgehäck, Schmalz und Heringen. Natürlich auch Kaffee und Kuchen. Erst gegen 04:30 Uhr war dann Ende. Unser Kanzler führte seinen Präsidenten noch zum Auto und seine Frau Irene brachte ihn wohlbehütet nach Hause.

Im Namen der PM-Keßler bedanken wir uns für eine herrliche Feier.

 

Bis zum 90.

KK

 

Noch a paar Bildchen!

  

 

 

 

Fotos

 

Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!