Springbockfest 2013


 

Springbockfest 2013

 

 

Wie im letzten Jahr auch schon wurde unser Bockbierfest im Schützenhaus abgehalten. Schon Wochen vorher wurde kräftig Werbung betrieben um ein paar Leute mehr als 2012 zu animieren. Im letzten Jahr waren so ca. 30 Gäste anwesend dieses mal immerhin schon ca. 60. Enttäuschend war allerdings das der Veranstalter, die PM-Keßler die kleinste Gruppe stellte. Unsere Freunde vom TSV Sack - AH waren mit etwa 18 Leuten am Start, die Bierführer mit ca. 20 Personen und die PM-Keßler mit 16. Ab 18:30 Uhr gab es dann einen recht süffigen Bock und erst mal eine feste Grundlage in Form von leckeren Essen. Leider waren die angekündigten Haxen schon nach einer 1/2 Stunde aus, so dass die etwas später kommenden Gäste auf andere Gerichte ausweichen mussten. Hat aber nix gemacht, denn es schmeckte alles wie immer ausgezeichnet.

 

 

Bierführer-Tisch   &   Sacker AH-Tisch

 

Nach dem Essen und bei einigen schon nach dem 2.Bock kam der erste Auftritt vom Duo "Harald & Heinz". Mit 2 Gitarren und Gesang unterhielten sie die Gäste den ganzen Abend lang. In den Pausen wurde dann von Keßler-DJ "Jürgen" weiterhin Musik gespielt. Die erste Runde noch mit etwas langsamen Songs, sollte es später noch flotter zur Sache gehen. Für den ersten gemeinsamen Auftritt machten die beiden ihre Sache dann auch ganz ordentlich. Es gab auf jeden Fall mehr Applaus als Pfiffe.

 

Harald & Heinz

 

Die Stimmung war an diesem Abend auf jeden Fall von Anfang an super und mit jedem Schluck Bock, der immerhin knapp 8% Stammwürze hatte wurden die Gespräche interessanter. Die zweite Musikrunde wurde dann auch wie angekündigt schneller und mit Songs von CCR oder auch einigen Irish-Folksongs konnten unsere Musiker das Publikum zum Mitsingen und Mit klatschen animieren.

 

      

 

  

  

 

Unsere Musiker konnten sich vor Schnäpsen nicht mehr retten und so schlichen sich dann auch immer wieder kleine Flüchtigkeitsfehler ein, was den meisten Gästen aber nicht mehr auffiel oder ganz einfach wurscht war. So wurden dann vermehrt vom Publikum Schunkellieder gefordert. Nicht so wie bei Allein-Unterhaltern üblich, dass diese ihr Repertoire abspulen und nicht auf Wünsche eingehen können. Unsere beiden Gitarrleros wechselten den Ordner und los ging`s mit Liedern wie "Ritschibi, Ritschiba..", Bubi, Bubi noch einmal oder das Kufsteinlied. Sofort wurden die Arme beim Nachbarn eingehängt und los geschunkelt.

 

  

  

 

Nach gefühlten zehn Zugaben war dann auch Schluss mit Livemusik und unser DJ übernahm die musikalische Leitung. Jetzt konnten die Gäste dann auch noch richtig abrocken oder das Tanzbein schwingen. Selbst unsere beiden Musiker mischten sich jetzt unter das Partyvolk und gaben alles. Da war es bereits schon nach Mitternacht. Bis um 02:00 Uhr wurde so noch gefeiert und getanzt.

Dann war Schluss !

 

Hier noch ein paar Bildchen!!

 

  

    

  

  

 

 

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heist "Ozapft is"

KK

 

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!